Vertus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vertus
Wappen von Vertus
Vertus (Frankreich)
Vertus
Region Champagne-Ardenne
Département Marne
Arrondissement Châlons-en-Champagne
Kanton Vertus (Chef-lieu)
Gemeindeverband CC de la Région de Vertus
Koordinaten 48° 54′ N, 4° 0′ OKoordinaten: 48° 54′ N, 4° 0′ O
Höhe 98–247 m
Fläche 35,68 km²
Einwohner 2.444 (1. Jan. 2013)
Bevölkerungsdichte 68 Einw./km²
Postleitzahl 51130
INSEE-Code

Vertus ist eine französische Gemeinde mit 2444 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013) im Département Marne in der Region Champagne-Ardenne.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Südliches Zentrum der „Côte des blancs“, ca. 20 km südlich von Épernay, an der Hauptverkehrsstraße Metz-Paris gelegen. Ca. 140 km bis Paris.

Weinbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vertus ist ein wichtiger Weinbauort der Côte des blancs, einem Teil des Anbaugebietes für den Grundwein des Champagners (siehe auch Champagne (Weinbaugebiet)). Die Weinberge der Gemeinde sind als Premier Cru, d.h. als gute, aber nicht als Spitzenlagen eingestuft. Wie überall an der Côte des Blancs dominiert im Rebsortenspiegel der Chardonnay. Ein Sechstel des Bestandes entfällt in Vertus entfällt auf Pinot Noir. Zu den Grundbesitzern in Vertus gehören die großen Champagnerhäuser Moët & Chandon, Veuve Clicquot Ponsardin und Roederer.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Champagnerkellerei Bourg ist renommiert für ihre als Premier Cru klassifizierten Blanc-de-Blancs-Champagner (Weißer Champagner aus 100 % weißen Trauben, Chardonnay).

Grafschaft Vertus Anno 1477
alte Reben
Rüttelpulte im Kreidestollen

Bauwerke und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Martin, zwischen dem Ende des 11. Jahrhunderts und zu Beginn des 12. Jahrhunderts erbaut, drei Krypten und ziselierte Kapitelle.
  • Puits Saint-Martin, am Fuß der Kirche St. Martin befindet sich ein idyllisches Wasserstück, von vielen Quellen gespeist, an dem Schwäne und Enten gerne rasten.
  • Porte Baudet, aus dem Mittelalter
  • Saal Wogner, Veranstaltungen
  • Bürgermeisterei, zu ihrer Zeit wurden die Räume durch eine alte Maladrerie belegt, die von resoluten Damen, den Dames Régentes geleitet wurde, die mit der Erziehung von jungen Mädchen beauftragt waren. Seit 1807 beherbergt das Haus die Mairie.
  • Umgebung: Lac du Der-Chantecoq, Stausee der Marne und größter Stausee Frankreichs, mit Heimatmuseum der geretteten Bauwerke

Städtepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit Bammental in Deutschland bestehen seit 18. Juni 1966 partnerschaftliche Beziehungen.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grafschaft Vertus

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Vertus – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien