Verwaltungsgemeinschaft Dornburg-Camburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen Deutschlandkarte
Die Verwaltungsgemeinschaft Dornburg-Camburg führt kein Wappen
Verwaltungsgemeinschaft Dornburg-Camburg
Deutschlandkarte, Position der Verwaltungsgemeinschaft Dornburg-Camburg hervorgehoben

Koordinaten: 51° 0′ N, 11° 41′ O

Basisdaten
Bestandszeitraum: 2005–
Bundesland: Thüringen
Landkreis: Saale-Holzland-Kreis
Fläche: 120,59 km2
Einwohner: 10.332 (31. Dez. 2018)[1]
Bevölkerungsdichte: 86 Einwohner je km2
Kfz-Kennzeichen: SHK, EIS, SRO
Verbandsschlüssel: 16 0 74 5015
Verbandsgliederung: 13 Gemeinden
Adresse der
Verbandsverwaltung:
Rathausstr.1
07774 Dornburg-Camburg
Website: www.vg-dornburg-camburg.eu
Vorsitzender: Carl Krumbholz
Lage der Verwaltungsgemeinschaft Dornburg-Camburg im Saale-Holzland-Kreis
Sachsen-AnhaltGeraJenaLandkreis GreizLandkreis Saalfeld-RudolstadtLandkreis SömmerdaLandkreis Weimarer LandSaale-Orla-KreisAlbersdorf (Thüringen)AltenbergaBad KlosterlausnitzBibra (bei Jena)BobeckBremsnitzBucha (bei Jena)Bürgel (Thüringen)Crossen an der ElsterDornburg-CamburgEichenberg (bei Jena)EinebornEisenberg (Thüringen)FrauenprießnitzFreienorlaGeisenhainGneusGösenGolmsdorfGraitschen bei BürgelGroßbockedraGroßeutersdorfGroßlöbichauGroßpürschützGumperdaHainichen (Thüringen)HainspitzHartmannsdorf (bei Eisenberg)Heideland (Thüringen)Hermsdorf (Thüringen)HummelshainJenalöbnitzKahlaKarlsdorf (Thüringen)KleinbockedraKleinebersdorf (Thüringen)KleineutersdorfLaasdorfLehesten (bei Jena)LindigLippersdorf-ErdmannsdorfLöberschützMertendorf (Thüringen)MeusebachMildaMöckern (Thüringen)Mörsdorf (Thüringen)NausnitzNeuengönnaOberbodnitzOrlamündeOttendorf (Thüringen)Petersberg (Saale-Holzland-Kreis)Poxdorf (Thüringen)Rattelsdorf (Thüringen)RaudaRauschwitzRausdorf (Thüringen)Reichenbach (Thüringen)ReinstädtRenthendorfRothensteinRuttersdorf-LotschenScheiditzSchkölenSchleifreisenSchlöbenSchöngleinaSchöps (Thüringen)Schöps (Thüringen)SeitenrodaSerbaSilbitzSt. GangloffStadtrodaSulzaTautenburgTautendorf (Thüringen)TautenhainThierschneckTissaTrockenborn-WolfersdorfTröbnitzUnterbodnitzWaldeck (Thüringen)WalpernhainWaltersdorf (Thüringen)Weißbach (Thüringen)Weißenborn (Holzland)WichmarZimmern (Thüringen)ZöllnitzKarte
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeindeverband in Deutschland/Wartung/Wappen

In der Verwaltungsgemeinschaft Dornburg-Camburg aus dem thüringischen Saale-Holzland-Kreis haben sich die Stadt Dornburg-Camburg und zwölf Gemeinden zur Erledigung ihrer Verwaltungsgeschäfte zusammengeschlossen. Sitz der Verwaltungsgemeinschaft ist in Camburg, einem Ortsteil der Stadt Dornburg-Camburg.

Die Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Verwaltungsgemeinschaft wurde mit der Thüringer Verordnung über die Bildung der Verwaltungsgemeinschaft „Dornburg-Camburg“ vom 13. Januar 2005 zum 1. Februar des gleichen Jahres gebildet. In ihr ging die bis dahin bestehende Verwaltungsgemeinschaft Dornburg sowie das Gebiet der von der Stadt Camburg als erfüllende Gemeinde betreuten Orte auf. Die Stadt Dornburg/Saale und die Gemeinde Dorndorf-Steudnitz wurden zum 1. Dezember 2008 in die Stadt Camburg eingegliedert, die daraufhin in Dornburg-Camburg umbenannt wurde.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bevölkerung der Gemeinden vom Thüringer Landesamt für Statistik (Hilfe dazu).
  2. a b c d e Gemeinden, deren erfüllende Gemeinde Camburg war
  3. a b c d e f g h i j Gemeinden der ehemaligen Verwaltungsgemeinschaft Dornburg