Verwaltungsgemeinschaft Gröditz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Verwaltungsgemeinschaft Gröditz
Deutschlandkarte, Position der Verwaltungsgemeinschaft Gröditz hervorgehoben
51.41666666666713.433333333333Koordinaten: 51° 25′ N, 13° 26′ O
Basisdaten (Stand 2013)
Bestandszeitraum: 2000–2013
Bundesland: Sachsen
Landkreis: Meißen
Fläche: 28,78 km²
Einwohner: 8424 (31. Dez. 2008)
Bevölkerungsdichte: 293 Einwohner je km²
Verbandsgliederung: 2 Gemeinden
Adresse der
Verbandsverwaltung:
Reppiser Straße 10
01609 Gröditz
Webpräsenz: www.groeditz.de
Verwaltungsvorsitzender: Andreas Bölke
Lage der Verwaltungsgemeinschaft Gröditz im Landkreis Meißen
Coswig (Sachsen) Diera-Zehren Ebersbach (bei Großenhain) Glaubitz Gröditz Großenhain Hirschstein Käbschütztal Nossen Klipphausen Lampertswalde Nossen Lommatzsch Meißen Moritzburg Gröditz Niederau Nossen Nünchritz Priestewitz Radebeul Radeburg Riesa Röderaue Schönfeld Stauchitz Strehla Tauscha Thiendorf Klipphausen Weinböhla Lampertswalde Wülknitz Zeithain Sachsen Dresden Landkreis Bautzen Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge Landkreis Mittelsachsen Landkreis Nordsachsen BrandenburgKarte
Über dieses Bild

Die Verwaltungsgemeinschaft Gröditz war eine Verwaltungsgemeinschaft im Freistaat Sachsen im Landkreis Meißen. Sie lag im Norden des Landkreises, zirka 17 km nordöstlich von Riesa und 14 km nördlich von der Stadt Großenhain. Das Gemeinschaftsgebiet befand sich auf einer rund 100 Meter hochgelegenen Tiefebene, der Röderaue. Diese wird von der Großen Röder und der Kleinen Röder durchflossen. Nördlich lag die Grenze zum Land Land Brandenburg. Durch das frühere Gemeinschaftsgebiet, in Gröditz, verläuft die Bundesstraße 169.

Die Verwaltungsgemeinschaft wurde am 1. Januar 2000 eingegangen.[1] Durch die Eingemeindung von Nauwalde nach Gröditz wurde sie mit Wirkung zum 1. Januar 2013 aufgelöst und durch die Einheitsgemeinde Gröditz ersetzt.

Mitgliedsgemeinden[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Sachbezogene Neubildung der Verwaltungsgemeinschaft Gröditz