Verwaltungsgemeinschaft Illerwinkel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Die Verwaltungsgemeinschaft Illerwinkel führt kein Wappen
Verwaltungsgemeinschaft Illerwinkel
Deutschlandkarte, Position der Verwaltungsgemeinschaft Illerwinkel hervorgehoben
Koordinaten: 47° 51′ N, 10° 8′ O
Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk: Schwaben
Landkreis: Unterallgäu
Fläche: 64,68 km2
Einwohner: 6209 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte: 96 Einwohner je km2
Verbandsschlüssel: 09 7 78 5767
Verbandsgliederung: 3 Gemeinden
Adresse der
Verbandsverwaltung:
Marktplatz 1
87764 Legau
Webpräsenz: www.vg-illerwinkel.de
Bürgermeister: Franz Abele
Lage der Verwaltungsgemeinschaft Illerwinkel im Landkreis Unterallgäu
KaufbeurenLandkreis AugsburgLandkreis GünzburgLandkreis Neu-UlmLandkreis OberallgäuLandkreis OstallgäuBuxheim (Schwaben)MemmingenAmberg (Unterallgäu)ApfeltrachBabenhausen (Schwaben)Bad GrönenbachBad WörishofenBenningenBenningenBöhenBoos (Schwaben)Breitenbrunn (Schwaben)Buxheim (Schwaben)DirlewangEgg an der GünzEppishausenErkheimEttringen (Wertach)FellheimHawangenHeimertingenHolzgünzKammlachKettershausenKirchhaslachKirchheim in SchwabenKronburgLachen (Schwaben)Lauben (Unterallgäu)LautrachLegauMarkt RettenbachMarkt WaldMemmingerbergMindelheimNiederriedenOberrieden (Schwaben)OberschöneggOttobeurenPfaffenhausenPleßRammingen (Bayern)SalgenSontheim (Schwaben)Stetten (Schwaben)TrunkelsbergTürkheimTussenhausenUngerhausenUngerhausenUntereggWesterheim (Unterallgäu)WiedergeltingenWinterriedenWolfertschwendenWoringenKaufbeurenLandkreis AugsburgLandkreis GünzburgLandkreis Neu-UlmLandkreis OberallgäuLandkreis OstallgäuLandkreis UnterallgäuMemmingenAmberg (Unterallgäu)ApfeltrachBabenhausen (Schwaben)Bad GrönenbachBad WörishofenBenningenBenningenBöhenBoos (Schwaben)Breitenbrunn (Schwaben)Buxheim (Schwaben)DirlewangEgg an der GünzEppishausenErkheimEttringen (Wertach)FellheimHawangenHeimertingenHolzgünzKammlachKettershausenKirchhaslachKirchheim in SchwabenKronburgLachen (Schwaben)Lauben (Unterallgäu)LautrachLegauMarkt RettenbachMarkt WaldMemmingerbergMindelheimNiederriedenOberrieden (Schwaben)OberschöneggOttobeurenPfaffenhausenPleßRammingen (Bayern)SalgenSontheim (Schwaben)Stetten (Schwaben)TrunkelsbergTürkheimTussenhausenUngerhausenUngerhausenUntereggWesterheim (Unterallgäu)WiedergeltingenWinterriedenWolfertschwendenWoringenBaden-WürttembergKarte
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeindeverband in Deutschland/Wartung/Wappen

Die Verwaltungsgemeinschaft Illerwinkel im schwäbischen Landkreis Unterallgäu besteht seit der Gemeindegebietsreform am 1. Mai 1978. Ihr gehören als Mitgliedsgemeinden an:

  1. Kronburg, 1755 Einwohner, 20,26 km²
  2. Lautrach, 1247 Einwohner, 8,06 km²
  3. Legau, Markt, 3207 Einwohner, 36,36 km²

Sitz der Verwaltungsgemeinschaft ist Legau.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Januar 1971 beschloss der Bayerische Landtag die Gebietsreform für die bayerischen Landkreise und kreisfreien Städte. Im Illerwinkel kam es dann in der darauf folgenden Gemeindereform zu der Rechtsverordnung der Regierung von Schwaben vom 5. April 1976, wonach die Gemeinden Maria Steinbach in den Markt Legau und Kardorf in die Gemeinde Kronburg eingegliedert wurden.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bayerisches Landesamt für Statistik – Tabelle 12411-001: Fortschreibung des Bevölkerungsstandes: Bevölkerung: Gemeinden, Stichtage (letzten 6) vom Juli 2016 (Einwohnerzahlen auf Grundlage des Zensus 2011) (Hilfe dazu).