Verwaltungsgemeinschaft Mainburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Verwaltungsgemeinschaft Mainburg
Deutschlandkarte, Position der Verwaltungsgemeinschaft Mainburg hervorgehoben
Koordinaten: 48° 39′ N, 11° 47′ O
Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk: Niederbayern
Landkreis: Kelheim
Fläche: 133,32 km2
Einwohner: 6989 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte: 52 Einwohner je km2
Verbandsschlüssel: 09 2 73 5219
Verbandsgliederung: 4 Gemeinden
Adresse der
Verbandsverwaltung:
Regensburger Str. 1
84048 Mainburg
Lage der Verwaltungsgemeinschaft Mainburg im Landkreis Kelheim
AltmühlAltmühlDonauMain-Donau-KanalNaabRegen (Fluss)Landkreis EichstättLandkreis FreisingLandkreis LandshutLandkreis Neumarkt in der OberpfalzLandkreis Pfaffenhofen an der IlmRegensburgLandkreis RegensburgLandkreis Straubing-BogenGemeindefreies Gebiet HacklbergPaintenHienheimer ForstFrauenforstNeustadt an der DonauDürnbucher ForstAbensbergAiglsbachAttenhofenBad AbbachBiburg (Niederbayern)ElsendorfEssingHausen (Niederbayern)HerrngiersdorfIhrlersteinKelheimKelheimKirchdorf (Hallertau)LangquaidMainburgNeustadt an der DonauNeustadt an der DonauPaintenPaintenRiedenburgRohr in NiederbayernSaal an der DonauSiegenburgTeugnTrain (Niederbayern)VolkenschwandWildenbergKarte
Über dieses Bild

Die Verwaltungsgemeinschaft Mainburg liegt im niederbayerischen Landkreis Kelheim und wird von folgenden Gemeinden gebildet:

  1. Aiglsbach, 1750 Einwohner, 39,95 km²
  2. Attenhofen, 1350 Einwohner, 31,48 km²
  3. Elsendorf, 2174 Einwohner, 32,65 km²
  4. Volkenschwand, 1715 Einwohner, 29,24 km²

Sitz der Verwaltungsgemeinschaft ist Mainburg, die Stadt Mainburg ist aber nicht Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bayerisches Landesamt für Statistik – Tabelle 12411-001: Fortschreibung des Bevölkerungsstandes: Bevölkerung: Gemeinden, Stichtage (letzten 6) vom 4. Januar 2018 (Einwohnerzahlen auf Grundlage des Zensus 2011) (Hilfe dazu).