Verwaltungsgemeinschaft Mellingen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen Deutschlandkarte
Die Verwaltungsgemeinschaft Mellingen führt kein Wappen
Verwaltungsgemeinschaft Mellingen
Deutschlandkarte, Position der Verwaltungsgemeinschaft Mellingen hervorgehoben
Koordinaten: 50° 57′ N, 11° 24′ O
Basisdaten
Bundesland: Thüringen
Landkreis: Weimarer Land
Fläche: 113,84 km2
Einwohner: 8130 (31. Dez. 2017)[1]
Bevölkerungsdichte: 71 Einwohner je km2
Kfz-Kennzeichen: AP, APD
Verbandsschlüssel: 16 0 71 5008
Verbandsgliederung: 17 Gemeinden
Adresse der
Verbandsverwaltung:
Karl-Alexander-Str. 134a
99441 Mellingen
Webpräsenz: www.vgem-mellingen.de
Vorsitzender: Andreas Czerwenka
Lage der Verwaltungsgemeinschaft Mellingen im Landkreis Weimarer Land
MönchenholzhausenNohraNauendorfVollersrodaHetschburgFrankendorfIlmtal-WeinstraßeIlmtal-WeinstraßeKödderitzschEttersburgDaasdorf a. BergeKleinobringenRannstedtObertrebraBallstedtRohrbachHeichelheimHammerstedtIsserodaOetternEberstedtRamslaKleinschwabhausenWiegendorfKiliansrodaWohlsbornBad SulzaBad SulzaMechelrodaSachsenhausenOttstedt a. BergeLeutenthalKapellendorfBechstedtstraßGroßheringenLehnstedtSchwerstedtUmpferstedtBuchfartGroßobringenDöbritschenRittersdorfHohenfeldenNeumarkHopfgartenNiedertrebraTroistedtKrautheimVippachedelhausenTonndorfSchmiedehausenKromsdorfGroßschwabhausenNiederzimmernMellingenKlettbachNohraMönchenholzhausenBerlstedtButtelstedtMagdalaKranichfeldSaaleplatteApoldaBad BerkaBlankenhainKarte
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeindeverband in Deutschland/Wartung/Wappen

Die Verwaltungsgemeinschaft Mellingen ist ein Zusammenschluss von der Stadt Magdala und 16 Gemeinden im Landkreis Weimarer Land in Thüringen, Deutschland. Ihr Verwaltungssitz ist in der namensgebenden Gemeinde Mellingen.

Vorsitzender der Verwaltungsgemeinschaft ist Andreas Czerwenka.

Die Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Verwaltungsgemeinschaft wurde am 29. April 1991 gegründet. Die Stadt Magdala trat der Verwaltungsgemeinschaft zum 1. Januar 2002 freiwillig bei, nachdem die Stadt Blankenhain zuvor die erfüllende Gemeinde war. Zum 1. Dezember 2007 wurde Hohlstedt nach Großschwabhausen eingemeindet.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

www.vgem-mellingen.de

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bevölkerung der Gemeinden vom Thüringer Landesamt für Statistik (Hilfe dazu).