Verwaltungsgemeinschaft Mespelbrunn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen Deutschlandkarte
?
Hilfe zu Wappen
Verwaltungsgemeinschaft Mespelbrunn
Deutschlandkarte, Position der Verwaltungsgemeinschaft Mespelbrunn hervorgehoben

Koordinaten: 49° 55′ N, 9° 18′ O

Basisdaten
Bestandszeitraum: 1978–
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk: Unterfranken
Landkreis: Aschaffenburg
Fläche: 85,07 km2
Einwohner: 6308 (31. Dez. 2020)[1]
Bevölkerungsdichte: 74 Einwohner je km2
Kfz-Kennzeichen: AB, ALZ
Verbandsschlüssel: 09 6 71 5603
Verbandsgliederung: 3 Gemeinden
Adresse der
Verbandsverwaltung:
Hauptstr. 81
63872 Heimbuchenthal
Website: www.vgem-mespelbrunn.de
Lage der Verwaltungsgemeinschaft Mespelbrunn im Landkreis Aschaffenburg
AlzenauKahl am MainKarlstein am MainKleinostheimStockstadt am MainGroßostheimMainaschaffMömbrisJohannesberg (Bayern)GlattbachWiesener ForstForst Hain im SpessartHeinrichsthaler ForstHeinrichsthaler ForstWaldaschaffer ForstSchöllkrippener ForstSailaufer ForstRohrbrunner ForstRothenbucher ForstDammbachDammbachGoldbach (Unterfranken)GeiselbachWesterngrundSchöllkrippenKleinkahlWiesen (Unterfranken)Krombach (Unterfranken)SommerkahlBlankenbachHösbachSailaufHaibach (Unterfranken)HeigenbrückenHeinrichsthalLaufachWeibersbrunnRothenbuchWaldaschaffBessenbachMespelbrunnHeimbuchenthalDammbachWeibersbrunnAschaffenburgHessenLandkreis MiltenbergLandkreis Main-SpessartKarte
Über dieses Bild

In der Verwaltungsgemeinschaft Mespelbrunn im unterfränkischen Landkreis Aschaffenburg haben sich folgende Gemeinden zur Erledigung ihrer Verwaltungsgeschäfte zusammengeschlossen:

  1. Heimbuchenthal, 2214 Einwohner, 17,14 km²
  2. Mespelbrunn, 2218 Einwohner, 15,52 km²
  3. Dammbach, 1876 Einwohner, 52,41 km²

Die Verwaltungsgemeinschaft wurde am 1. Mai 1978 gegründet.

Der Sitz der Verwaltungsgemeinschaft ist Heimbuchenthal.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Genesis Online-Datenbank des Bayerischen Landesamtes für Statistik Tabelle 12411-001 Fortschreibung des Bevölkerungsstandes: Gemeinden, Stichtage (letzten 6) (Einwohnerzahlen auf Grundlage des Zensus 2011) (Hilfe dazu).