Verwaltungsgemeinschaft Ries

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Die Verwaltungsgemeinschaft Ries führt kein Wappen
Verwaltungsgemeinschaft Ries
Deutschlandkarte, Position der Verwaltungsgemeinschaft Ries hervorgehoben
Koordinaten: 48° 51′ N, 10° 29′ O
Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk: Schwaben
Landkreis: Donau-Ries
Fläche: 181,05 km2
Einwohner: 10.757 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte: 59 Einwohner je km2
Verbandsschlüssel: 09 7 79 5722
Verbandsgliederung: 9 Gemeinden
Adresse der
Verbandsverwaltung:
Beuthener Str. 6
86720 Nördlingen
Webpräsenz: www.vgries.de
Lage der Verwaltungsgemeinschaft Ries im Landkreis Donau-Ries
Dornstadt-LinkersbaindtDornstadt-LinkersbaindtEsterholz (gemeindefreies Gebiet)Rain (Lech)Münster (Lech)Holzheim (Landkreis Donau-Ries)Oberndorf am LechMertingenDonauwörthAsbach-BäumenheimGenderkingenNiederschönenfeldMarxheimTagmersheimRöglingMonheim (Schwaben)KaisheimBuchdorfDaitingFremdingenAuhausenOettingen in BayernHainsfarthEhingen am RiesTapfheimMarktoffingenMaihingenMegesheimMunningenWolferstadtWallersteinNördlingenReimlingenEderheimForheimAmerdingenWemdingWechingenHarburg (Schwaben)HohenaltheimDeiningenAlerheimOttingFünfstettenHuisheimMönchsdeggingenMöttingenBaden-WürttembergLandkreis AnsbachLandkreis Weißenburg-GunzenhausenLandkreis EichstättLandkreis Neuburg-SchrobenhausenLandkreis Aichach-FriedbergLandkreis AugsburgLandkreis Dillingen an der DonauKarte
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeindeverband in Deutschland/Wartung/Wappen

Die Verwaltungsgemeinschaft Ries liegt im schwäbischen Landkreis Donau-Ries und wird von folgenden Gemeinden gebildet:

  1. Alerheim, 1619 Einwohner, 23,37 km²
  2. Amerdingen, 851 Einwohner, 19,11 km²
  3. Deiningen, 1824 Einwohner, 15,33 km²
  4. Ederheim, 1122 Einwohner, 16,57 km²
  5. Forheim, 565 Einwohner, 23,25 km²
  6. Hohenaltheim, 569 Einwohner, 17,79 km²
  7. Mönchsdeggingen, 1429 Einwohner, 32,06 km²
  8. Reimlingen, 1350 Einwohner, 9,54 km²
  9. Wechingen, 1428 Einwohner, 24,03 km²

Sitz, jedoch nicht Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft ist Nördlingen.

Der Verwaltungsgemeinschaft gehörte ursprünglich außerdem die Gemeinde Möttingen an,[2] die mit Wirkung ab 1. Januar 1980 entlassen wurde und sich seither allein verwaltet.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bayerisches Landesamt für Statistik – Tabelle 12411-001: Fortschreibung des Bevölkerungsstandes: Bevölkerung: Gemeinden, Stichtage (letzten 6) vom Juli 2016 (Einwohnerzahlen auf Grundlage des Zensus 2011) (Hilfe dazu).
  2. Amtliches Ortsverzeichnis für Bayern, Gebietsstand: 1. Mai 1978, Heft 380 der Beiträge zur Statistik Bayerns
  3. Gesetz über die Änderung der Zugehörigkeit von Gemeinden zu Verwaltungsgemeinschaften vom 10. August 1979 (GVBl S. 223)