Verwaltungsgemeinschaft Unstrut-Hainich

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Verwaltungsgemeinschaft Unstrut-Hainich
Deutschlandkarte, Position der Verwaltungsgemeinschaft Unstrut-Hainich hervorgehoben
Koordinaten: 51° 8′ N, 10° 34′ O
Basisdaten
Bundesland: Thüringen
Landkreis: Unstrut-Hainich-Kreis
Fläche: 117,09 km2
Einwohner: 6476 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte: 55 Einwohner je km2
Verbandsschlüssel: 16 0 64 5006
Verbandsgliederung: 7 Gemeinden
Adresse der
Verbandsverwaltung:
Marktstr. 48
99991 Großengottern
Webpräsenz: www.vg-unstrut-hainich.de
Vorsitzender: Bernhard Otto
Lage der Verwaltungsgemeinschaft Unstrut-Hainich im Unstrut-Hainich-Kreis
AltengotternAnrodeBad LangensalzaBad LangensalzaBad TennstedtBallhausenBlankenburgBothenheilingenBruchstedtDünwaldFlarchheimGroßengotternGroßvargulaHaussömmernHerbslebenHeroldishausenHornsömmernIssersheilingenKammerforstKammerforstKirchheilingenKleinwelsbachKlettstedtKörnerKutzlebenVogteiMarolterodeMenterodaMittelsömmernMühlhausenMülverstedtNeunheilingenVogteiVogteiVogteiObermehlerOppershausenOppershausenRodebergSchlotheimSchönstedtSchönstedtSüdeichsfeldSundhausenTottlebenUnstruttalUrlebenWeberstedtWeinbergenKarte
Über dieses Bild

In der Verwaltungsgemeinschaft Unstrut-Hainich aus dem thüringischen Unstrut-Hainich-Kreis haben sich sieben Gemeinden zur Erledigung ihrer Verwaltungsgeschäfte zusammengeschlossen.

Sitz der Verwaltungsgemeinschaft ist in Großengottern.

Die Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Altengottern
  2. Flarchheim
  3. Großengottern
  4. Heroldishausen
  5. Mülverstedt
  6. Schönstedt
  7. Weberstedt

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Verwaltungsgemeinschaft wurde am 20. August 1993 gegründet. Schönstedt wurde am 1. Januar 1997 aufgenommen.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bevölkerung der Gemeinden vom Thüringer Landesamt für Statistik (Hilfe dazu).