Verweltlichung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die Neutralität dieses Artikels oder Abschnitts ist umstritten. Eine Begründung steht auf der Diskussionsseite. Weitere Informationen erhältst du hier.

Verweltlichung steht für:

  • die Loslösung des Individuums, des Staates und gesellschaftlicher Gruppen aus Bindungen an Kirchen und Religionen, siehe Säkularisierung
  • die Enteignung kirchlichen Besitzes durch den Staat, siehe Säkularisation

Siehe auch: