Verzicht

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Verzicht steht für:

  • Abstinenz, die Enthaltung gewisser Aktivitäten

Rechtswesen:

  • im deutschen Prozessrecht ein Rückzug der Klage durch den Kläger, siehe Verzichtsurteil
  • im österreichischen Zivilrecht ein Schulderlass durch den Gläubiger, siehe Erlass (Privatrecht)

Siehe auch