Veyle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veyle
Die Veyle in Pont-de-Veyle

Die Veyle in Pont-de-Veyle

Daten
Gewässerkennzahl FRU42-0400
Lage Frankreich, Département Ain
Flusssystem Rhône
Abfluss über Saône → Rhône → Mittelmeer
Ursprung Étang Magnenet, im Gemeindegebiet von Chalamont
46° 0′ 17″ N, 5° 12′ 53″ O
Quellhöhe ca. 310 m[1]
Mündung gegenüber von Mâcon in die SaôneKoordinaten: 46° 17′ 39″ N, 4° 50′ 16″ O
46° 17′ 39″ N, 4° 50′ 16″ O
Mündungshöhe ca. 170 m[1]
Höhenunterschied ca. 140 m
Länge 67 km[2]
Linke Nebenflüsse Irance, Renon
Kleinstädte Saint-Denis-lès-Bourg

Die Veyle ist ein französischer Fluss im Département Ain in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Sie hat ihren Ursprung im See Étang Magnenet, östlich der Stadt Chalamont, entwässert generell Richtung Nordwest, fließt knapp westlich an der Stadt Bourg-en-Bresse vorbei und mündet nach 67[2] Kilometern, gegenüber von Mâcon, als linker Nebenfluss in die Saône.

Im Unterlauf teil sich der Fluss in einen weiter südlich verlaufenden Arm, der als Petite Veyle bezeichnet wird. Nach etwa 4 Kilometer vereinigt er sich bei Saint-Jean-sur-Veyle wieder mit dem Hauptfluss, um sich nach wenigen hundert Metern neuerlich zu trennen. Der nunmehrige Flussarm heißt ebenfalls Petite Veyle und mündet nach etwa 8 Kilometern selbständig in die Saône. Die Mündung liegt rund 1,5 Kilometer südlich der Mündung des Hauptflusses Veyle.

Orte am Fluss[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Veyle – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b geoportail.fr (1:16.000)
  2. a b Die Angaben zur Flusslänge beruhen auf den Informationen über die Veyle auf sandre.eaufrance.fr (französisch), abgerufen am 21. Juni 2012, gerundet auf volle Kilometer.