Veysel (Rapper)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chartplatzierungen
(vorläufig)
Erklärung der Daten
Alben[1]
43 Therapie
  DE 23 24.05.2013 (1 Wo.)
  AT 49 24.05.2013 (1 Wo.)
  CH 50 26.05.2013 (1 Wo.)
Audiovisuell
  DE 17 31.10.2014 (1 Wo.)
  AT 37 31.10.2014 (1 Wo.)
  CH 22 26.10.2014 (2 Wo.)
Hitman
  DE 7 10.11.2017 (… Wo.)
  AT 17 17.11.2017 (… Wo.)
  CH 19 12.11.2017 (… Wo.)
Singles[1]
Bargeld
  DE 46 11.08.2017 (4 Wo.)
Kleiner Cabrón
  DE 18 08.09.2017 (… Wo.)
  AT 42 29.09.2017 (… Wo.)
  CH 71 10.09.2017 (5 Wo.)
Yakuza (feat. Luciano)
  DE 31 22.09.2017 (… Wo.)
  CH 79 24.09.2017 (1 Wo.)
Bam Bam
  DE 70 06.10.2017 (3 Wo.)
Besser als 50 Cent
  DE 40 20.10.2017 (… Wo.)
Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/vorläufige Chartplatzierung

Veysel (* 1984 in Essen; bürgerlich Veysel Gelin)[2][3] ist ein deutscher Rapper und Schauspieler kurdisch-zazaischer Abstammung. Er stand bis März 2015 beim Label Azzlackz von Haftbefehl unter Vertrag.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Veysel wuchs im Essener Stadtteil Altendorf auf. Als Jugendlicher entdeckte er Hip-Hop für sich, vor allem der Rapper 2Pac hatte es ihm angetan.[2] Sein Ziel wurde nun, es seinem Idol gleichzutun und selbst Musik zu machen. Eine dreijährige Haftstrafe aufgrund von Körperverletzung mit Todesfolge durchkreuzte allerdings kurzfristig seine Pläne.[4][5] Vor seinem Haftantritt hatte er den Song Lieben & Hassen fertiggestellt. Dieser Song fiel dann dem Rapper Haftbefehl in die Hände, als er neue Talente für sein gerade gegründetes Label Azzlackz suchte. Kurze Zeit später hatte Veysel einen Vertrag. Seine Haftzeit verbrachte er sodann damit, an Texten zu arbeiten. Außerdem machte er in der Justizvollzugsanstalt eine Ausbildung zum Maler und Lackierer. Tracks und Features mit Celo & Abdi entstanden schon während seiner Haftzeit.[6] Nach seiner Haftzeit erschien seine erste Veröffentlichung in Form des Mixtapes 43 Therapie, das auf Platz 23 der deutschen Albencharts einsteigen konnte. Außerdem wirkte Veysel auf den Remixen von Chabos wissen wer der Babo ist und Parallelen United mit. Es entstand auch ein Video zu dem Lied Angeklagt mit dem ehemaligen 187 Strassenbande-Mitglied AchtVier. Im Frühjahr 2014 kündigte Veysel sein erstes Album Audiovisuell an, das am 17. Oktober 2014 veröffentlicht wurde. Am 6. März 2015 verkündete er seinen Abgang vom Label Azzlackz, der im Guten erfolgt sei.

Im Jahr 2017 spielte er eine Rolle in der TV-Serie 4 Blocks, die vom Sender TNT Serie produziert wird![7]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben
  • 2017: Hitman
Mixtapes
  • 2013: 43 Therapia
Singles
  • 2014: Was der Kleine sagt
  • 2017: Bargeld
  • 2017: Kleiner Cabrón
  • 2017: Yakuza (feat. Luciano)
  • 2017: Bam Bam
  • 2017: Besser als 50 Cent
Musikvideos
  • 2010: Lieben & Hassen
  • 2012: Im Ghetto geboren
  • 2012: Angeklagt (AchtVier feat. Veysel)
  • 2012: Besuchstag (Celo & Abdi feat. Veysel und Xatar)
  • 2012: Schmuggel
  • 2012: Chabos wissen wer der Babo ist (Remix) (Haftbefehl feat. V.A.)
  • 2012: Parallelen United RMX #2 (Celo & Abdi feat. V.A.)
  • 2013: Locker Easy (Haftbefehl feat. Celo & Abdi, Veysel und Capo)
  • 2013: Kein Blatt vor den Mund
  • 2013: Morgen wird es besser (feat. Haftbefehl)
  • 2013: Azzlack Gambinos (Halt die Fresse 05 Nr. 282) (feat. Celo)
  • 2013: Glamour Life (feat. Abdi)
  • 2013: Audiovisuell
  • 2013: Jackpot (feat. Crackaveli)
  • 2013: Rauch in der Lunge (feat. Deha)
  • 2013: Kein Mann (feat. Asli)
  • 2014: 9MM Futter (Remix) (Chaker feat. DOE, Veysel, Celo & Abdi, Olexesh und Hanybal)
  • 2014: Hadouken (Celo & Abdi feat. Veysel)
  • 2014: Zahnlücke
  • 2014: Was der Kleine sagt
  • 2014: Maximum frisch
  • 2014: Duft der Straße
  • 2014: Intro (Audiovisuell)
  • 2014: On Stage (Remix) (feat. Celo & Abdi und Olexesh)
  • 2014: Green Mile (feat. Hanybal)
  • 2017: 4 Blocks (feat. Gringo & Massiv)
  • 2017: Bargeld
  • 2017: Kleiner Cabrón
  • 2017: Yakuza
  • 2017: Bam Bam
  • 2017: Besser als 50 Cent
Gastbeiträge
  • 2014: Schmeiß den Gasherd an feat. Haftbefehl und Xatar auf Russisch Roulette Deluxe
  • 2016: Ohne Ausnahme AK Ausserkontrolle feat. Veysel
  • 2017: Blau AK Ausserkontrolle feat. Veysel
  • 2017: Ghetto Couture Mosh36 feat. Veysel

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Serien

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Chartquellen: DE AT CH
  2. a b Biografie von Veysel auf laut.de.
  3. Gordon Wüllner: In die Straße verliebt in der Juice Nr. 162, S. 44 & 45.
  4. Rapper Veysel: 3 Jahre Knast wegen Körperverletzung mit Todesfolge! auf joiz.de.
  5. Lange Haft für einen tödlichen Faustschlag auf derwesten.de.
  6. Biografie von Veysel auf ampya.com.
  7. David Molke: Veysel und Massiv in "4 Blocks": Das Datum der TV-Premiere steht fest. In: Hiphop.de. 1. März 2017 (hiphop.de [abgerufen am 5. Mai 2017]).