VfB Waltrop

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
VfB Waltrop
Logo
Basisdaten
Name VfB Waltrop 1912 e.V.
Sitz Waltrop, Nordrhein-Westfalen
Gründung 1912
Farben blau-weiß
Website vfb-jufu.de
Erste Fußballmannschaft
Spielstätte Hirschkampstadion
Plätze ca. 2500
Liga Kreisliga A2 Recklinghausen
2021/22 9. Platz
Heim
Auswärts

Der VfB Waltrop ist ein Fußballverein, der 1912 gegründet wurde. Die Heimspielstätte ist das Hirschkampstadion in Waltrop.

Vereinsgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der VfB Waltrop stieg 1979 als Meister der Verbandsliga Westfalen 1 in die damalige dritthöchste Spielklasse Oberliga Westfalen auf. Dort hielten sie sich bis 1985. Verbunden mit finanziellen Schwierigkeiten stieg man bis in die Bezirksliga ab. In der Saison 2010/11 feierte der VfB die Meisterschaft der Bezirksliga. Am 22. Mai 2011 wurde durch einen 3:0-Heimsieg gegen TuS Rahn der Aufstieg in die Landesliga Westfalen erreicht. Ein Jahr später folgte der direkte Wiederabstieg, dem im Jahre 2016 der Abstieg in die Kreisliga A folgte. Zwei Jahre später stieg der VfB in die Kreisliga B ab und schaffte erst 2020 den Wiederaufstieg.

Zudem war die Frauenmannschaft des VfB der Verein, der am 2. April 1974 das erste Spiel im damals neu eröffneten Westfalenstadion in Dortmund austrug. Der Verein trat als Gastmannschaft gegen den TBV Mengede an und gewann das Spiel mit 2:1.[1]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. WM-Spektakel und Gala-Abende: BVB-Tempel feiert Geburtstag. Sky, abgerufen am 12. Juli 2022.