Vicchio

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vicchio
Wappen
Vicchio (Italien)
Vicchio
Staat Italien
Region Toskana
Metropolitanstadt Florenz (FI)
Koordinaten 43° 56′ N, 11° 28′ OKoordinaten: 43° 56′ 0″ N, 11° 28′ 0″ O
Höhe 203 m s.l.m.
Fläche 138 km²
Einwohner 8.044 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte 58 Einw./km²
Postleitzahl 50039
Vorwahl 055
ISTAT-Nummer 048049
Volksbezeichnung Vicchiesi
Schutzpatron San Giovanni Battista
Website www.comune.vicchio.fi.it

Vicchio ist eine Gemeinde mit 8044 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015) in der Metropolitanstadt Florenz in der italienischen Region Toskana. Der Ort gehört zur Verwaltungsgemeinschaft Comunità Montana Mugello.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vicchio liegt im Mugello, ca. 30 km nordöstlich von Florenz. Ortsteile (frazioni) sind Villore, Barbiana, Casole, Rupecanina, Gattaia, Molezzano, Caselle, Vespignano, Mattagnano, Piazzano, Ponte a Vicchio, Santa Maria a Vezzano und Cistio.

Die Nachbargemeinden sind Borgo San Lorenzo, Dicomano, Marradi und Pontassieve.

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirchen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Pieve di San Giovanni Battista – Pfarrkirche (1447)
  • Chiesa di San Bartolomeo – Kirche im Ortsteil Molezzano (12. Jahrhundert)
  • Chiesa di San Cassiano in Padule – (20. Jahrhundert)
  • Chiesa di San Michele – Kirche im Ortsteil Rupecanina (14. Jahrhundert)
  • Chiesa di San Cristoforo – Kirche im Ortsteil Casole – (12. Jahrhundert)
  • Badia di Santa Maria a Bovino – (11. Jahrhundert)
  • Oratorio di San Filippo Neri (oder della Misericordia) – (17. Jahrhundert)
  • Chiesa di San Martino – Kirche im Ortsteil Vespignano (13. Jahrhundert)
  • Cappella della Bruna
  • Chiesa di San Martino – Kirche im Ortsteil Viminiccio (11. Jahrhundert)
  • Chiesa di Sant'Andrea – Kirche im Ortsteil Barbiana

Museen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Museo Arte Sacra "Beato Angelico" - Ausstellung über den Maler Fra Angelico
  • Museo Civico Casa di Giotto - Geburtshaus von Giotto in Vespignano
  • Casa Benvenuto Cellini - In dem Haus wohnte der Florentiner Künstler Benvenuto Cellini von 1559 bis 1571.

Theater[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Teatro Giotto

Städtepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der Gemeinde verbundene Personen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Der Maler Fra Angelico wurde in Vicchio geboren.
  • Der Maler Giotto wurde in Vespignano geboren.
  • Der Priester und Religionslehrer Lorenzo Milani war Pfarrer in Barbiana.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Vicchio – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2015.