Vice – Der zweite Mann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Filmdaten
Deutscher TitelVice – Der zweite Mann
OriginaltitelVice
ProduktionslandVereinigte Staaten
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2018
Länge132 Minuten
Stab
RegieAdam McKay
DrehbuchAdam McKay
ProduktionBrad Pitt,
Dede Gardner,
Jeremy Kleiner,
Megan Ellison,
Kevin J. Messick,
Will Ferrell,
Adam McKay
MusikNicholas Britell
KameraGreig Fraser
SchnittHank Corwin
Besetzung

Vice – Der zweite Mann (Originaltitel Vice) ist eine Filmbiografie von Adam McKay und erzählt die Lebensgeschichte des ehemaligen US-amerikanischen Vizepräsidenten Dick Cheney. Der Film kam am 25. Dezember 2018 in die US-amerikanischen Kinos und soll am 21. Februar 2019 in die deutschen Kinos kommen.

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stab und Besetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Regie führte Adam McKay, der auch das Drehbuch schrieb.

Christian Bale übernahm die Hauptrolle von Dick Cheney, der von 2001 bis 2009 der 46. Vizepräsident der Vereinigten Staaten unter Präsident George W. Bush sowie von 1989 bis 1993 unter dessen Vater George Bush Verteidigungsminister der Vereinigten Staaten war. Bush Sohn wird von Sam Rockwell gespielt. Amy Adams spielt Dick Cheneys Ehefrau Lynne, Alison Pill ihre gemeinsame Tochter Mary. Der Schauspieler Tyler Perry übernahm die Rolle von Colin Powell, der während Cheneys erster Amtszeit Vorsitzender der Joint Chiefs of Staff war. Lisa Gay Hamilton spielt Condoleezza Rice, die während Cheneys zweiter Amtszeit unter George W. Bush Außenministerin der Vereinigten Staaten war. Steve Carell ist in der Rolle von Donald Rumsfeld zu sehen, der von 2001 bis 2006 im gleichen Kabinett Verteidigungsminister der Vereinigten Staaten war. Bill Pullman übernahm die Rolle des früheren Gouverneurs des Bundesstaates New York Nelson Rockefeller, der in der Regierung des Präsidenten Gerald Ford Vizepräsident der Vereinigten Staaten und damit ein Vorgänger von Cheney war. Shea Whigham spielt Wayne Vincent.

Dreharbeiten und Filmmusik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Dreharbeiten wurden Ende September 2017 begonnen[1] und fanden in Santa Clarita statt. Der Arbeitstitel des Films war Backseat (engl. für „Rücksitz“). Als Kameramann fungiert Greig Fraser.

Die Filmmusik wird von Nicholas Britell komponiert, der in dieser Funktion mit Adam McKay bereits für den Film The Big Short zusammenarbeitete.[2] Der Soundtrack zum Film, der insgesamt 26 Musikstücke umfasst, wurde am 7. Dezember 2018 von Decca Records als Download veröffentlicht.[3]

Veröffentlichung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film kam am 25. Dezember 2018 in die US-amerikanischen Kinos. In Deutschland soll Vice erstmals im Februar 2019 auf der 69. Berlinale außer Konkurrenz gezeigt werden. Ein regulärer Kinostart in Deutschland ist am 21. Februar 2019 geplant.[4] Seine Premiere feierte der Film am 11. Dezember 2018 im Samuel Goldwyn Theater in Beverly Hills.

Altersfreigabe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den USA erhielt der Film von der MPAA ein R-Rating, was einer Freigabe ab 17 Jahren entspricht.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Critics’ Choice Movie Awards 2019

Eddie Awards 2019

  • Nominierung in der Kategorie Bester Filmschnitt – Komödie oder Musical (Hank Corwin)[6]

Golden Globe Awards 2019

Make-Up Artists and Hair Stylists Guild Awards 2019

  • Nominierung in der Kategorie Best Period and/or Character Makeup (Kate Biscoe, Ann Pala Williams und Jamie Kelman)
  • Nominierung in der Kategorie Best Special Makeup Effects (Greg Cannom und Christopher Gallaher)

Philadelphia Film Critics Circle Awards 2018

  • Auszeichnung als Bester Schauspieler (Christian Bale)[8]

Producers Guild of America Awards 2019

Screen Actors Guild Awards 2019

Writers Guild of America Awards 2019

  • Nominierung für das Beste Originaldrehbuch (Adam McKay)[11]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. https://variety.com/2017/film/news/sam-rockwell-george-w-bush-cheney-movie-1202544347/
  2. Nicholas Britell to Score Adam McKay’s 'Backseat'. In: filmmusicreporter.com, 17. November 2017.
  3. https://filmmusicreporter.com/2018/12/06/vice-score-album-details/
  4. Starttermine Deutschland In: insidekino.com. Abgerufen am 22. Dezember 2018.
  5. Pete Hammond: Critics Choice Awards: 'The Favourite' 14 Nominations; 'Black Panther' A Marvel; 'First Man' Rebounds; 'The Americans' Leads TV Series. In: deadline.com, 10. Dezember 2018.
  6. Carolyn Giardina: 'Bohemian Rhapsody,' 'BlacKkKlansman' Among Editors' Eddies Nominees. In: The Hollywood Reporter, 7. Januar 2019.
  7. Golden Globes: List of Nominees. In: The Hollywood Reporter, 6. Dezember 2018.
  8. Erik Anderson: Philadelphia Film Critics: 'ROMA' Best Picture, Barry Jenkins Best Director, Viola Davis Best Actress. In: awardswatch.com, 8. Dezember 2018.
  9. Dave McNary: Producers Guild Awards Nominees Include 'Black Panther', 'A Star Is Born', 'Handmaid’s Tale'. In: Variety, 4. Januar 2019.
  10. Paul Sheehan: 2019 SAG Awards nominations: Full list of Screen Actors Guild Awards nominees. In: goldderby.com, 12. Dezember 2018.
  11. Dave McNary: Writers Guild Awards Nominees Include 'A Star Is Born', 'Green Book', 'Roma'. In: Variety, 7. Januar 2019.