Vicente Amigo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Karriereverlauf, Erfolge, Bedeutung
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.
Vicente Amigo

Vicente Amigo (* 1967 in Sevilla, Spanien) ist ein spanischer Flamenco-Gitarrist. Aufgewachsen ist er in Córdoba, wo er auch heute noch lebt. Amigo experimentierte mit neuen Stimmungen der Gitarre und spielte auch Sitar.[1] Nach längerer Zusammenarbeit mit dem Gitarristen Manolo Sanlúcar entwickelte Vicente Amigo einen sehr eigenen Stil, der klassischen Flamenco und moderne Elemente verbindet.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben Aufnahmen mit verschiedenen Flamencosängern, u. a. Camarón de la Isla, Carmen Linares, José Mercé und El Pele, sind folgende Soloalben erschienen:

  • 1991: De mi corazón al aire
  • 1995: Vivencias imaginadas
  • 1997: Poeta
  • 2000: Ciudad de las ideas
  • 2004: Ciudad de las ideas (DVD)
  • 2005: Un momento en el sonido
  • 2009: Paseo de gracia
  • 2010: Vivencias – La obra completa de un genio
  • 2013: Tierra
  • 2017: Memoria de los sentidos

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2001: Latin Grammy in der Kategorie Bestes Flamenco Album für Ciudad de las Ideas[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hannes Fricke: Mythos Gitarre: Geschichte, Interpreten, Sternstunden. Reclam, Stuttgart 2013, ISBN 978-3-15-020279-1, S. 127.
  2. Alejandro Sanz takes top Latin Grammys in terror-delayed ceremony in The Register-Guard (abgerufen am 22. April 2014)