Vicente Reynés

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vicente Reynés Straßenradsport
Vicente Reynés (2014)
Vicente Reynés (2014)
Zur Person
Vollständiger Name Vicente Reynés Mimo
Geburtsdatum 30. Juli 1981
Nation SpanienSpanien Spanien
Disziplin Straße
Zum Team
Aktuelles Team Karriereende
Wichtigste Erfolge

eine Etappe Paris–Nizza 2005

Infobox zuletzt aktualisiert: 24. Dezember 2016

Vicente Reynés Mimo (* 30. Juli 1981 in Deià) ist ein ehemaliger spanischer Radrennfahrer.

Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vicente Reynés begann seine Karriere 2003 beim portugiesischen Radsportteam L.A. Pecol und wechselte im Folgejahr zum späteren UCI ProTeam Illes Balears. Bei Paris–Nizza 2005 gelang ihm sein erster Erfolg in der UCI ProTour als er die dritte Etappe im Sprint gegen Tom Boonen gewann. 2007 gewann er die Trofeo Cala Millor-Cala Bona und den Circuito de Getxo - ebenfalls jeweils im Sprint.

Ab der Saison 2008 fuhr er für das Team High Road, wo er wichtiger Bestandteil des Sprintzugs von André Greipel wurde und nach Auflösung dieser Mannschaft 2011 mit Greipel zum belgischen Team Omega Pharma-Lotto wechselte.[1]

Nachdem sich sein letztes Team IAM Cycling zum Ende der Saison 2016 auflöste, und es ihm nicht gelang einen neuen Vertrag abzuschließen, beendete er auch aufgrund gesundheitlicher Probleme seine Karriere als Aktiver.[2]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2005

2007

Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Vicente Reynés – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Greipel hat schon die Tour im Blick. radsport-news.com, 12. April 2011, abgerufen am 9. Juli 2016.
  2. Greipel startet auf Mallorca, Cancellara Sportler des Jahres. radsport-news.com, 19. Dezember 2016, abgerufen am 19. Dezember 2016.