Vicky Krieps

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vicky Krieps bei der Premiere von
3 Tage in Quiberon in Berlin 2018

Vicky Krieps (* 4. Oktober 1983 in Luxemburg) ist eine luxemburgische Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Krieps legte das Abitur am Lycée de Garçons in Luxemburg ab, machte ihre ersten Schauspielerfahrungen am Conservatoire de Luxembourg, studierte an der Zürcher Hochschule der Künste[1] und war am Schauspielhaus Zürich engagiert. Sie wirkte in diversen Fernsehfilmen und Serien mit, so unter anderem in der ersten Folge des Frankfurter Tatorts von 2011 Eine bessere Welt. 2014 verkörperte Vicky Krieps die Titelrolle in der ZDF–Produktion Elly Beinhorn – Alleinflug von Christine Hartmann mit Max Riemelt, Christian Berkel und Harald Krassnitzer. 2017 spielte sie an der Seite von Daniel Day-Lewis die weibliche Hauptrolle in Paul Thomas Andersons mehrfach Oscar-nominiertem Film Der seidene Faden.

Krieps lebt und arbeitet in Berlin. Sie hat eine Tochter und einen Sohn mit dem Schauspieler Jonas Laux.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Förderpreis Neues Deutsches Kino Schauspiel für den Film Das Zimmermädchen Lynn[2]
  • Für ihre Rolle in Der seidene Faden wurde sie für 5 Filmpreise nominiert und gewann den International Cinephile Society Award.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Vicky Krieps auf der Seite des Theaters der Künste
  2. Preisträger Förderpreis Neues Deutsches Kino