Victoria Memorial (Indien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Victoria Memorial in Kalkutta.

Das Victoria Memorial ist ein zu Ehren von Königin Victoria von Großbritannien errichtetes Denkmal in Kalkutta.

Im Januar 1901, nach dem Tode von Königin Victoria, schlug George Curzon, Generalgouverneur und Vizekönig von Indien, vor, ein Denkmal zu Ehren der Königin zu errichten[1][2] Der Prince of Wales, der spätere König George V, legte am 4. Januar 1906 den Grundstein.[3]

Das Victoria Memorial war vom englischen Architekten William Emerson entworfen worden. 1921 wurde es fertiggestellt. Die Gartenanlagen wurden von Lord Redesdale and Sir David Prain gestaltet. Gegenwärtig beherbergt es ein Museum und dient als Touristenattraktion in Kalkutta. Das Museum beherbergt über 30.000 Ausstellungsstücke. Der Stil des Gebäudes wurde als indo-sarazenisch beschrieben, da er Elemente der indisch-islamischen Architektur beinhaltet.[4] Das Gebäude enthält Anspielungen auf das Taj Mahal, Indiens berühmtetes Bauwerk. Wie das Taj ist auch das Victoria-Memorial in weißem Makrana-Marmor erbaut.[5]

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Victoria Memorial, Kolkata – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. H. E. Lehman: Lives of England's monarchs. AuthorHouse, 2005, ISBN 1-4184-9692-8, S. 390. (Google Books)
  2. E. W. Herbert: Flora's empire: British gardens in India. University of Pennsylvania Press, 2012, ISBN 978-0-8122-4326-0, S. 224. (Google Books)
  3. Victoria Memorial. auf: archive.india.gov.in
  4. Saracen. In: Encyclopædia Britannica. 2007. Britannica Concise Encyclopedia. 23 Sept. 2007.
  5. M. Hermann: Architecture in India. GRIN Verlag, 2011, ISBN 978-3-640-92977-1.

Koordinaten: 22° 32′ 41,4″ N, 88° 20′ 33,1″ O