Vierschanzentournee 1989/90

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Skispringen 38. Vierschanzentournee Fédération Internationale de Ski Logo.svg
Sieger
Tourneesieger Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Dieter Thoma
Oberstdorf Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Dieter Thoma
Garmisch-Partenkirchen Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Jens Weißflog
Innsbruck FinnlandFinnland Ari-Pekka Nikkola
Bischofshofen TschechoslowakeiTschechoslowakei František Jež
1988/89 1990/91

Die 38. Vierschanzentournee 1989/90 war Teil des Skisprung-Weltcups 1989/1990.

Das Springen in Oberstdorf fand am 28. Dezember 1989 statt, am 1. Januar 1990 das Springen in Garmisch-Partenkirchen und am 4. Januar 1990 das Springen in Innsbruck. Die Abschlussveranstaltung in Bischofshofen wurde am 6. Januar 1990 durchgeführt.

Oberstdorf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pos. Springer Land Punkte
01 Dieter Thoma Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 215,0
02 Josef Heumann Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 210,0
03 Jens Weißflog Deutschland Demokratische Republik 1949DDR DDR 208,0
04 Risto Laakkonen FinnlandFinnland Finnland 205,5
05 Ari-Pekka Nikkola FinnlandFinnland Finnland 203,5
06 František Jež TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 200,5
07 Matti Nykänen FinnlandFinnland Finnland 199,5
08 Franz Neuländtner OsterreichÖsterreich Österreich 199,5
09 Rune Olijnyk NorwegenNorwegen Norwegen 198,5
10 Ole Gunnar Fidjestøl NorwegenNorwegen Norwegen 197,0

Garmisch-Partenkirchen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pos. Springer Land Punkte
01 Jens Weißflog Deutschland Demokratische Republik 1949DDR DDR 220,5
02 Risto Laakkonen FinnlandFinnland Finnland 219,0
03 František Jež TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 218,5
04 Matti Nykänen FinnlandFinnland Finnland 218,0
05 Dieter Thoma Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 216,0
06 Ernst Vettori OsterreichÖsterreich Österreich 215,5
06 Heinz Kuttin OsterreichÖsterreich Österreich 215,5
08 Ari-Pekka Nikkola FinnlandFinnland Finnland 214,5
08 Rune Olijnyk NorwegenNorwegen Norwegen 214,5
10 Pavel Ploc TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 214,0

Innsbruck[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pos. Springer Land Punkte
01 Ari-Pekka Nikkola FinnlandFinnland Finnland 227,0
02 Jens Weißflog Deutschland Demokratische Republik 1949DDR DDR 226,5
03 Ernst Vettori OsterreichÖsterreich Österreich 222,0
04 Josef Heumann Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 221,5
05 Risto Laakkonen FinnlandFinnland Finnland 220,0
06 Dieter Thoma Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 217,5
07 Virginio Lunardi ItalienItalien Italien 216,5
08 Werner Haim OsterreichÖsterreich Österreich 216,0
09 Andreas Felder OsterreichÖsterreich Österreich 215,5
10 František Jež TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 215,0

Bischofshofen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pos. Springer Land Punkte
01 František Jež TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 227,0
02 Dieter Thoma Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 222,0
03 Ole Gunnar Fidjestøl NorwegenNorwegen Norwegen 218,0
04 Ernst Vettori OsterreichÖsterreich Österreich 217,0
05 Werner Haim OsterreichÖsterreich Österreich 216,5
06 Vegard Opaas NorwegenNorwegen Norwegen 212,0
07 Rune Olijnyk NorwegenNorwegen Norwegen 211,5
08 Miran Tepeš Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien 205,0
09 Ari-Pekka Nikkola FinnlandFinnland Finnland 203,0
10 Alexander Pointner OsterreichÖsterreich Österreich 202,5

Gesamtwertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang
Name Nation Gesamt-
wertung
Oberst-
dorf
[1]
Garmisch-
Partenk.-
[2]
Inns-
bruck
[3]
Bischofs-
hofen
[4]
01 Dieter Thoma Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 870,5 215,0 / 01. 216,0 / 05. 217,5 / 06. 222,0 / 02.
02 František Jež TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 861,0 200,5 / 06. 218,5 / 03. 215,0 / 10. 227,0 / 01.
03 Jens Weißflog Deutschland Demokratische Republik 1949DDR DDR 855,0 208,0 / 03. 220,5 / 01. 226,5 / 02. 200,0 / 11.
04 Ernst Vettori OsterreichÖsterreich Österreich 851,5 197,0 / 10. 215,5 / 06. 222,0 / 03. 217,0 / 04.
05 Ari-Pekka Nikkola FinnlandFinnland Finnland 848,0 203,5 / 05. 214,5 / 08. 227,0 / 01. 203,0 / 09.
06 Risto Laakkonen FinnlandFinnland Finnland 844,0 205,5 / 05. 219,0 / 02. 220,0 / 05. 199,5 / 14.
07 Josef Heumann Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 835,5 210,0 / 02. 205,5 / 11. 221,5 / 04. 198,5 / 16.
08 Rune Olijnyk NorwegenNorwegen Norwegen 823,5 198,5 / 09. 214,5 / 08. 199,0 / 31. 211,5 / 07.
09 Werner Haim OsterreichÖsterreich Österreich 820,5 183,5 / 26. 204,5 / 12. 216,0 / 08. 216,5 / 05.
10 Heinz Kuttin OsterreichÖsterreich Österreich 811,0 195,5 / 13. 215,5 / 06. 204,5 / 21. 195,5 / 19.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. FIS-Resultatsliste
  2. FIS-Resultatsliste
  3. FIS-Resultatsliste
  4. FIS-Resultatsliste