Vierschanzentournee 1992/93

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Skispringen 41. Vierschanzentournee Fédération Internationale de Ski Logo.svg
Sieger
Tourneesieger OsterreichÖsterreich Andreas Goldberger
Oberstdorf DeutschlandDeutschland Christof Duffner
Garmisch-Partenkirchen JapanJapan Noriaki Kasai
Innsbruck OsterreichÖsterreich Andreas Goldberger
Bischofshofen OsterreichÖsterreich Andreas Goldberger
1991/92 1993/94

Die 41. Vierschanzentournee 1992/93 war Teil des Skisprung-Weltcups 1992/1993.

Das Springen in Oberstdorf fand am 30. Dezember 1992 statt, am 1. Januar 1993 das Springen in Garmisch-Partenkirchen und am 4. Januar 1993 das Springen in Innsbruck. Die Abschlussveranstaltung in Bischofshofen wurde am 6. Januar 1993 durchgeführt.

Oberstdorf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pos. Springer Land Punkte
01 Christof Duffner DeutschlandDeutschland Deutschland 237,7
02 Andreas Goldberger OsterreichÖsterreich Österreich 237,4
03 Noriaki Kasai JapanJapan Japan 230,3
04 Masahiko Harada JapanJapan Japan 228,3
05 Werner Rathmayr OsterreichÖsterreich Österreich 222,5
06 Jaroslav Sakala TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 218,7
07 Jens Weißflog DeutschlandDeutschland Deutschland 218,3
08 Matjaž Kladnik SlowenienSlowenien Slowenien 215,9
09 Nicolas Jean-Prost FrankreichFrankreich Frankreich 213,9
10 Matjaž Zupan SlowenienSlowenien Slowenien 212,0

Garmisch-Partenkirchen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zwischenstand nach 2 Springen
Pos. Springer Punkte
01. Goldberger 453,9
02. Kasai 451,1
03. Weißflog 437,7
Pos. Springer Land Punkte
01 Noriaki Kasai JapanJapan Japan 220,8
02 Jens Weißflog DeutschlandDeutschland Deutschland 219,4
03 Andreas Goldberger OsterreichÖsterreich Österreich 216,5
04 Ivan Lunardi ItalienItalien Italien 211,1
05 Werner Rathmayr OsterreichÖsterreich Österreich 210,8
06 Andreas Scherer DeutschlandDeutschland Deutschland 209,3
07 Matjaž Zupan SlowenienSlowenien Slowenien 207,6
08 Vesa Hakala FinnlandFinnland Finnland 207,0
09 Masahiko Harada JapanJapan Japan 204,7
010 Werner Haim OsterreichÖsterreich Österreich 203,9

Innsbruck[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zwischenstand nach 3 Springen
Pos. Springer Punkte
01. Goldberger 683,7
02. Kasai 663,6
03. Sakala 633,5
Pos. Springer Land Punkte
01 Andreas Goldberger OsterreichÖsterreich Österreich 229,8
02 Jaroslav Sakala TschechienTschechien Tschechien 217,3
03 Noriaki Kasai JapanJapan Japan 212,5
04 Werner Haim OsterreichÖsterreich Österreich 198,7
05 Masahiko Harada JapanJapan Japan 195,5
06 Dieter Thoma DeutschlandDeutschland Deutschland 194,8
07 Didier Mollard FrankreichFrankreich Frankreich 193,0
08 Jiří Parma TschechienTschechien Tschechien 192,7
09 Werner Rathmayr OsterreichÖsterreich Österreich 192,0
010 Christof Duffner DeutschlandDeutschland Deutschland 191,3

Bischofshofen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pos. Springer Land Punkte
01 Andreas Goldberger OsterreichÖsterreich Österreich 237,1
02 Noriaki Kasai JapanJapan Japan 235,1
03 Didier Mollard FrankreichFrankreich Frankreich 227,3
04 Vesa Hakala FinnlandFinnland Finnland 221,8
05 Jaroslav Sakala TschechienTschechien Tschechien 221,1
06 Jens Weißflog DeutschlandDeutschland Deutschland 217,5
07 Christof Duffner DeutschlandDeutschland Deutschland 211,1
08 Martin Höllwarth OsterreichÖsterreich Österreich 210,3
09 Franci Petek SlowenienSlowenien Slowenien 209,7
010 Heinz Kuttin OsterreichÖsterreich Österreich 208,7

Gesamtwertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang
Name Nation Gesamt-
wertung
Oberst-
dorf
[1]
Garmisch-
Partenk.-
[2]
Inns-
bruck
[3]
Bischofs-
hofen
[4]
01 Andreas Goldberger OsterreichÖsterreich Österreich 920,8 237,4 / 02. 216,5 / 03. 229,8 / 01. 237,1 / 01.
02 Noriaki Kasai JapanJapan Japan 898,7 230,3 / 03. 220,8 / 01. 212,5 / 03. 235,1 / 02.
03 Jaroslav Sakala TschechienTschechien Tschechien 854,6 218,7 / 06. 197,5 / 13. 217,3 / 02. 221,1 / 05.
04 Masahiko Harada JapanJapan Japan 828,4 228,3 / 04. 204,7 / 09. 195,5 / 05. 199,9 / 18.
05 Vesa Hakala FinnlandFinnland Finnland 823,4 204,9 / 14. 207,0 / 08. 198,7 / 11. 221,8 / 04.
06 Christof Duffner DeutschlandDeutschland Deutschland 818,9 237,7 / 01. 178,8 / 32. 191,3 / 11. 211,1 / 07.
07 Werner Haim OsterreichÖsterreich Österreich 816,7 208,8 / 11. 203,9 / 10. 198,7 / 04. 205,3 / 11.
08 Jens Weißflog DeutschlandDeutschland Deutschland 814,7 218,3 / 07. 208,3 / 06. 159,5 / 31. 217,5 / 06.
09 Werner Rathmayr OsterreichÖsterreich Österreich 799,8 222,5 / 05. 219,4 / 02. 192,0 / 09. 174,5 / 35.
10 Heinz Kuttin OsterreichÖsterreich Österreich 799,7 205,4 / 13. 198,7 / 12. 186,9 / 15. 208,7 / 10.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. FIS-Resultatsliste
  2. FIS-Resultatsliste
  3. FIS-Resultatsliste
  4. FIS-Resultatsliste