Vigneux-sur-Seine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vigneux-sur-Seine
Wappen von Vigneux-sur-Seine
Vigneux-sur-Seine (Frankreich)
Vigneux-sur-Seine
Region Île-de-France
Département Essonne
Arrondissement Évry
Kanton Vigneux-sur-Seine (Hauptort)
Gemeindeverband Communauté d’agglomération Val d’Yerres Val de Seine
Koordinaten 48° 42′ N, 2° 25′ OKoordinaten: 48° 42′ N, 2° 25′ O
Höhe 31–84 m
Fläche 8,77 km2
Einwohner 31.256 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 3.564 Einw./km2
Postleitzahl 91270
INSEE-Code
Website http://www.mairie-vigneux-sur-seine.fr/

Rathaus von Vigneux-sur-Seine

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Vigneux-sur-Seine ist eine französische Gemeinde mit 31.256 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Essonne in der Région Île-de-France. Sie gehört zum Arrondissement Évry und ist der Hauptort des Kantons Vigneux-sur-Seine.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt Vigneux-sur-Seine liegt etwa 18 Kilometer südöstlich von Paris auf einem Plateau zwischen der Landschaft Brie, in der Land- und Forstwirtschaft getätigt wird, und dem Tal der Seine. Gegenüber von Vigneux-sur-Seine (auf der nordwestlichen Seite der Seine) liegt der Flughafen Paris-Orly. Im Süden der Gemeinde liegt der Forêt de Sénart.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch die Gemeinde führt die Départementstraße D448. Der Bahnhof von Vigneux-sur-Seine wird von der RER D bedient und liegt an der Bahnstrecke von Villeneuve-Saint-Georges nach Montargis.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Gemeinde wird der Ort, der als Siedlungsplatz bereits in der Steinzeit genutzt wurde, 1793 geschaffen. Damals zählte die Ortschaft 66 Einwohner.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Moschee

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Vigneux-sur-Seine

  • Kirche Saint-Pierre-ès-Liens
  • Moschee
  • Château de Vigneux
  • Château de Port-Courcel
  • Château de Gros-Buisson

Städtepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Limavady, Nordirland, Vereinigtes Königreich, seit 1995
  • Trojan, Bulgarien, seit 2001
  • Monção, Portugal, seit 2004

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de l’Essonne. Flohic Éditions, Band 2, Paris 2001, ISBN 2-84234-126-0, S. 967–971.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Vigneux-sur-Seine – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien