Vigolo Vattaro

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vigolo Vattaro
Rombonos a Vigolo Vattaro.JPG
Der Rio Rombonos in Vigolo Vattaro
Staat: Italien
Region: Trentino-Südtirol
Provinz: Trient (TN)
Gemeinde: Altopiano della Vigolana
Koordinaten: 46° 0′ N, 11° 12′ OKoordinaten: 46° 0′ 17″ N, 11° 11′ 52″ O
Höhe: 725 m s.l.m.
Fläche: 20,82 km²
Einwohner: 2.289 (2015)
Bevölkerungsdichte: 110 Einw./km²
Patron: Heiliger Georg
Kirchtag: 23. April
Telefonvorwahl: 0461 CAP: 38049

Vigolo Vattaro (deutsch veraltet: Walzburg) ist eine Fraktion der italienischen Gemeinde (comune) Altopiano della Vigolana und war bis 2015 eine eigenständige Gemeinde im Trentino in der autonomen Region Trentino-Südtirol.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Castel Vigolo oberhalb von Vigolo Vattaro

Vigolo Vattaro liegt auf der Hochebene der Vigolana, etwa 8 Kilometer von Trient und 3 Kilometer vom Caldonazzosee entfernt auf einer Höhe von 725 m.s.l.m. Die Gemeinde gehörte der Talgemeinschaft Alta Valsugana e Bersntol an. Die Nachbargemeinden waren Pergine Valsugana, Bosentino und Besenello.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 1. Januar 2016 schloss sich Vigolo Vattaro mit den Gemeinden Bosentino, Centa San Nicolò und Vattaro zur neuen Gemeinde Altopiano della Vigolana zusammen.[1]

Gemeindepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 2013 besteht eine Gemeindepartnerschaft mit dem unterfränkischen Theilheim. Theilheim und Vigolo Vattaro führen auch EU-Projekte durch.

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 2006 findet alljährlich die gastronomische Wanderung Camina e magna statt.

Söhne und Töchter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Vigolo Vattaro – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Daten zu Vigolo Vattaro (italienisch) abgerufen am 17. April 2018