Vikingarna

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vikingarna
Allgemeine Informationen
Genre(s) Dansband
Gründung 1958
Auflösung 2004
Letzte Besetzung
Christer Sjögren
Bass, Gesang
Kenth Andersson
Gitarre, Gesang
Lasse Westmann
Klas Anderhaell
Tony Eriksson
Keyboard
Erik Lihm
Ehemalige Mitglieder
Gesang
Stefan Borsch (bis 1979)

Vikingarna war eine schwedische Dansband, die in Deutschland auch unter dem Namen Vikinger auftrat. Sie erhielt 1988 mit dem Album Kramgoa Låtar 16 und 1991 mit Kramgoa Låtar 19 die Grammis-Auszeichnungen als Dansband des Jahres.

Bandgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Band wurde 1958 als "Jicco & the Vikings" gegründet. 1961 benannte sich die Band in "Vikings" um, um schließlich 1973 zu dem Namen "Vikingarna" zu finden. 1974 erzielte die Band den ersten größeren Erfolg mit dem Lied "På världens tak", das sich in der Hitparade Svensktoppen platzierte. 1975 kam der große Nummer-Eins-Erfolg durch Du gav bara löften. Im gleichen Jahr erhielt die Band ihre erste Goldene Schallplatte. Der Sänger von Vikingarna, Stefan Borsch, verließ die Formation und wurde 1979 durch Christer Sjögren ersetzt. Ab 2000 veröffentlichte die Band auch Alben in deutsch, unter dem Namen "Vikinger", und erzielten dabei einigen Erfolg.

Lasse Westmann verstarb am 30. Januar 2004 (nach anderen Angaben am 29. Januar 2004[1]). Vikingarna lösten sich 2004 offiziell auf.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartsChartplatzierungen[2][3]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
SE SE
1975 Kramgoa låtar 1 SE10
(6 Wo.)SE
Kramgoa låtar 2 SE2
(13 Wo.)SE
1976 Bästisar Nr. 4 SE44
(1 Wo.)SE
mit Schytts, Jiggs & Säwes
Kramgoa låtar 3 SE1
(11 Wo.)SE
1977 Kramgoa låtar 4 SE2
(13 Wo.)SE
Kramgoa låtar 5 SE5
(7 Wo.)SE
1978 The Vikings (Export) SE19
(4 Wo.)SE
Kramgoa låtar 6 SE6
(7 Wo.)SE
1979 Kramgoa låtar 7 – Djingis Khan SE5
(12 Wo.)SE
Vikingarnas julparty SE41
(1 Wo.)SE
1980 Kramgoa låtar 8 – Mot alla vindar SE4
(12 Wo.)SE
1981 Kramgoa låtar 9 – Hallå Västindien SE5
(14 Wo.)SE
1982 Kramgoa låtar 10 – Den stora dagen SE4
(9 Wo.)SE
1983 Kramgoa låtar 11 – Save Your Love SE6
(10 Wo.)SE
1984 Kramgoa låtar 12 – Albatross SE8
(6 Wo.)SE
1985 Kramgoa låtar 13 SE12
(4 Wo.)SE
Julens sånger SE41
(1 Wo.)SE
1986 Kramgoa låtar 14 SE8
(8 Wo.)SE
1987 Kramgoa låtar 15 SE11
(4 Wo.)SE
1988 Kramgoa låtar 16 SE11
Platin
Platin

(6 Wo.)SE
Instrumental SE32
(2 Wo.)SE
1989 Kramgoa låtar 17 SE11
Platin
Platin

(6 Wo.)SE
Andliga sånger SE8
(10 Wo.)SE
1990 Kramgoa åtor 18 SE15
Platin
Platin

(6 Wo.)SE
1991 Kramgoa låtar 19 SE15
Platin
Platin

(6 Wo.)SE
1992 Kramgoa låtar 20 SE15
Platin
Platin

(5 Wo.)SE
1993 Vikingarna Gold! SE30
(1 Wo.)SE
1995 Kramgoa låtar 1995 SE3
Platin
Platin

(11 Wo.)SE
1997 Kramgoa låtar 1997 SE2
Platin
Platin

(10 Wo.)SE
1998 Kramgoa låtar 1998 SE4
Platin
Platin

(10 Wo.)SE
1999 Kramgoa låtar 1999 SE2
Platin
Platin

(8 Wo.)SE
2000 Kramgoa låtar 2000 SE2
Gold
Gold

(10 Wo.)SE
2001 Kramgoa låtar 2001 SE2
Gold
Gold

(13 Wo.)SE
2002 Kramgoa låtar 2002 SE1
Platin
Platin

(10 Wo.)SE
2004 Bästa kramgoa låtarna SE1
Gold
Gold

(26 Wo.)SE
2006 Bästa SE4
Gold
Gold

(22 Wo.)SE
2007 Bästa kramgoa låtarna 2 SE4
Gold
Gold

(6 Wo.)SE
2008 Den sista dansen SE12
Gold
Gold

(8 Wo.)SE

Weitere Alben

  • Det går som en dans 5 (1973)
  • Här kommer Vikingarna (1974)
  • Greatest Hits (1979)
  • Gitarrgodingar (1991)
  • 100% Vikingarna (2000)
  • 100% Guldfavoriter (2003)

Alben als Vikinger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[2]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
DE DE AT AT CH CH
2000 Kuschel dich in meine Arme DE60
(24 Wo.)DE
2001 Tanz mit mir DE13
(16 Wo.)DE
AT34
(11 Wo.)AT
CH47
(7 Wo.)CH
2002 Romantica DE20
(11 Wo.)DE
AT11
(20 Wo.)AT
2003 Best of DE26
(26 Wo.)DE
AT50
(11 Wo.)AT

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartsChartplatzierungen[2]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
SE SE
1979 Djingis Khan
Kramgoa låtar 7 – Djingis Khan
SE20
(1 Wo.)SE
1998 Kan man älska nå’n på avstånd
Kramgoa låtar 1998
SE35
(3 Wo.)SE

Weitere Singles

  • För 70 år sen/Nu längtar jag till sommarens sköna dagar (1974)
  • Hipp hurra vilken dag/Jag har väntat på dig (1975)
  • Eva/Skall du någonsin bli min (1975)
  • Hallå/Guenerina (1977)
  • Export/Lite försent (1978)
  • Det är ingen idé/Godnattvalsen (1978)
  • Djingis Khan/Annie’s sång (1979)
  • Mot alla vindar/Sun of Jamaica (1980)
  • Sista natten med gänget (mit Annika Hagström och Jacob Dahlin)/Gör det du tror på (1988)
  • En vissnad blomma/Hasta Mañana (1989)
  • Till mitt eget Blue Hawaii/Crying in the Chapel (1990)
  • Höga berg, djupa hav/Glöm inte bort varann (1991)
  • För dina blåa ögons skull/Bonanza (1992)

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. - Lasse var en vitamininjektion. In: Aftonbladet. (aftonbladet.se [abgerufen am 31. August 2017]).
  2. a b c Chartquellen: SE DE AT CH
  3. Auszeichnungen für Musikverkäufe: