Viktória Pavuk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Viktória Pavuk

Viktória Pavuk [ˈviktoriɒ ˈpɒvuk] (* 30. Dezember 1985 in Budapest) ist eine ungarische Eiskunstläuferin.

Ihr Trainer ist seit 2004 Szabolcs Vidrai. Im Jahre 2004 errang Pavuk ihren größten Erfolg bei der Europameisterschaft in ihrer Heimatstadt Budapest mit Platz 4.

Erfolge/Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olympische Spiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltmeisterschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2005 – 18. Rang
  • 2006 – 25. Rang
  • 2011 – 30. Rang
  • 2012 – 51. Rang

Europameisterschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2004 – 4. Rang
  • 2006 – 12. Rang
  • 2007 – 18. Rang
  • 2011 – 19. Rang

Ungarische Meisterschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2001 – 1J. Rang
  • 2002 – 3. Rang
  • 2003 – 1J. Rang
  • 2004 – 2. Rang
  • 2007 – 2. Rang
  • 2008 – 3. Rang
  • 2009 – 5. Rang
  • 2011 – 1. Rang

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]