Vildé-Guingalan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vildé-Guingalan
Gwilde-Gwengalon
Vildé-Guingalan (Frankreich)
Vildé-Guingalan
Region Bretagne
Département Côtes-d’Armor
Arrondissement Dinan
Kanton Dinan
Gemeindeverband Dinan Agglomération
Koordinaten 48° 26′ N, 2° 9′ WKoordinaten: 48° 26′ N, 2° 9′ W
Höhe 53–117 m
Fläche 7,35 km2
Einwohner 1.246 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 170 Einw./km2
Postleitzahl 22980
INSEE-Code
Website www.vilde-guingalan.fr

Vildé-Guingalan (bretonisch Gwilde-Gwengalon) ist eine französische Gemeinde mit 1.246 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Côtes-d’Armor in der Region Bretagne. Sie gehört zum Arrondissement Dinan und zum Kanton Dinan. Die Bewohner nennen sich Vildéens/Vildéennes.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vildé-Guingalan liegt etwa 25 Kilometer südwestlich von Saint-Malo im Nordosten des Départements Côtes-d’Armor.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1793 1876 1891 1901 1911 1921 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 395 711 626 738 719 633 568 594 644 793 820 878 1.137 1.233
Quellen: Cassini und INSEE
Die Kirche Saint-Jean-Baptiste

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes des Côtes-d’Armor. Flohic Editions, Band 2, Paris 1998, ISBN 2-84234-017-5, S. 883.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Vildé-Guingalan – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien