Villa Therese

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Villa Therese, 2011

Die Villa Therese ist ein Kulturdenkmal in der Stadt Eisenach in Thüringen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das am Eichrodter Weg 1 gelegene Gebäude wurde 1895 vollendet. In den 1920er Jahren wurde die Villa nach mehreren Besitzerwechseln zum Mehrfamilienhaus umgebaut, dabei wurde ein ursprünglich vorhandener Turm zurückgebaut. Im Zweiten Weltkrieg wurde das Dach beschädigt. Die drei Wohnungen des Hauses wurden zu Zeiten der DDR geteilt, so dass das Gebäude über sechs Wohneinheiten verfügte. Genehmigungen für größere Sanierungsarbeiten erteilten die Behörden dem Eigentümer nicht, so dass am Gebäude Schäden entstanden, unter anderem Hausschwamm.

Von 1990 bis 2018 erfolgte eine schrittweise Sanierung in Eigenleistung. Für die denkmalgerechte Sanierung erhielten die Eigentümer zum Tag des offenen Denkmals 2018 als Auszeichnung eine Plakette vom Förderkreis zur Erhaltung Eisenachs.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Villa Therese – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 50° 58′ 30″ N, 10° 20′ 0,1″ O