Villa del Rosario (Norte de Santander)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Villa del Rosario
Koordinaten: 7° 50′ N, 72° 28′ W
Karte: Norte de Santander
marker
Villa del Rosario
Villa del Rosario auf der Karte von Norte de Santander
Colombia - Norte de Santander - Villa del Rosario.svg
Die Lage der gesamten Fläche der Gemeinde Villa del Rosario auf der Karte von Norte de Santander
Basisdaten
Staat Kolumbien
Departamento Norte de Santander
Stadtgründung 1761
Einwohner 94.796 (2018)
Stadtinsignien
Flag of Villa del Rosario (Norte de Santander).svg
Detaildaten
Fläche 228 km2
Bevölkerungsdichte 416 Ew./km2
Höhe 360 m
Zeitzone UTC−5
Stadtvorsitz Pepe Ruiz Paredes (2016–2019)
Website villadelrosario-nortedesantander.gov.co/index.shtml
Blick auf Villa del Rosario
Blick auf Villa del Rosario
Historische Kirche in Villa del Rosario
Historische Kirche in Villa del Rosario

Villa del Rosario ist eine Gemeinde (municipio) im Departamento Norte de Santander im Osten Kolumbiens. Sie gehört zum städtischen Großraum der Metropolregion Cúcuta[1] mit insgesamt 883.143 Einwohnern. Die kolumbianische Behörde für Statistik (Departamento Administrativo Nacional de Estadística (DANE)) nennt für das Jahr 2018 für die Gemeinde 94.796 Einwohner, von denen 90.712 im städtischen Teil der Gemeinde (cabecera municipal) leben.[2] Gegenüber der koordinierten Weltzeit liegt die Ortszeit der Gemeinde um fünf Stunden zurück.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde grenzt im Norden und Osten an Venezuela, darüber hinaus auch an die kolumbianischen Gemeinden Cúcuta im Norden, Ragonvalia und Chinácota im Süden und an Los Patios im Westen. Der Fluss Río Táchira bildet die Grenze zum gleichnamigen Bundesstaat von Venezuela, die Entfernung nach Cúcuta beträgt 5 km. Die Temperatur wird durchschnittlich mit 30 °C, die Höhe mit 320 m über Meereshöhe angegeben.[3]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde geht auf das Jahr 1761 zurück. Als Gründer werden allgemein Doña Ascencia Rodríguez de Morales und Don José Díaz de Austudillo genannt, die die zur Gründung des Orts nötigen Ländereien schenkten. Die Ortschaft wurde 1774 zu einer Kirchengemeinde. Angesichts der Bedeutung suchten Bürger von Villa del Rosario beim spanischen König Karl IV. um den Ortsnamenstitel einer Villa nach. Am 23. Mai 1792 wurde der Ortschaft Nuestra Señora del Rosario mit einer königlichen Urkunde der Titel einer "Noble, fiel y Valerosa Villa" verliehen.

Aus Villa del Rosario stammen einige bedeutende Einwohner, darunter auch der Jurist und Offizier General Francisco de Paula Santander, dessen Wirken im Krieg und in der Republik ihn zum Kopf der öffentlichen Verwaltung und demokratischen Zentrum des Staates werden ließ. Im Jahr 1821 wurde im Ort die erste großkolumbianische Verfassung ausgearbeitet, weswegen Villa del Rosario als die Geburtsstadt der heutigen Staaten Kolumbien, Venezuela und Ecuador bezeichnet werden kann.[4]

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der wichtigste Wirtschaftszweig der Gemeinde ist aufgrund der Grenzlage der Handel. Es bestehen zudem einige Betriebe, die unter anderem Schuhe, Möbel, Produkte aus Ton Kunsthandwerk, Kleidung und Lederwaren herstellen.[5]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

An der zur venezolanischen Landesgrenze führenden Panamericana liegt etwa 6 km entfernt von der Grenze der Parque Grancolombiano. Auf dessen etwa 4 Hektar großem Gelände befindet sich die Casa de Santander. In dem heute als Museum genutzten Gebäude wuchs Francisco de Paula Santander in den ersten 13 Jahren seines Lebens auf, an ihn wird dort mit verschiedenen Ausstellungsstücken erinnert. Auf dem Gelände findet sich auch ein alter Tamarindenbaum, unter dem die Abgeordneten bei der Arbeit an der Verfassung gelegentlich eine Ruhepause eingelegt haben sollen.[6]

Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Villa del Rosario befindet sich mit der Brücke Puente Internacional Simón Bolívar über den Río Táchira zwischen dem Ortsteil La Parada und San Antonio del Táchira der wichtigste Grenzübergang zwischen Kolumbien und Venezuela. Die Autopista Internacional verbindet die Gemeinde mit Cúcuta und San Cristóbal in Venezuela.[7]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Francisco de Paula Santander (1792–1840), General der Neu-Grenadiner Union, Vizepräsident Großkolumbiens und Präsident der Republik Neu-Granada

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Villa del Rosario – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Área Metropolitana de Cúcuta: Villa del Rosario. Abgerufen am 11. Februar 2007.
  2. Hochrechnung der Einwohnerzahlen von Kolumbien auf der offiziellen Seite vom DANE
  3. Informationen zur Geografie auf der Webseite der Gemeinde Villa del Rosario
  4. Informationen zur Geschichte auf der Webseite der Gemeinde Villa del Rosario
  5. Informationen zur Wirtschaft auf der Webseite der Gemeinde Villa del Rosario
  6. Informationen zu Sehenswürdigkeiten auf der Webseite der Gemeinde Villa del Rosario
  7. Informationen zur Infrastruktur auf der Webseite der Gemeinde Villa del Rosario