Villanueva del Río y Minas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gemeinde Villanueva del Río y Minas
Central térmica del pozo minero nº 5 de Villanueva del Río y Minas (Sevilla).jpg
Wappen Karte von Spanien
Wappen von Villanueva del Río y Minas
Villanueva del Río y Minas (Spanien)
(37° 39′ 19,08″ N, 5° 42′ 46,08″W)
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Andalusien
Provinz: Sevilla
Comarca: Vega del Guadalquivir
Koordinaten 37° 39′ N, 5° 43′ WKoordinaten: 37° 39′ N, 5° 43′ W
Höhe: 72 msnm
Fläche: 150,7 km²
Einwohner: 4.858 (1. Jan. 2019)[1]
Bevölkerungsdichte: 32,24 Einw./km²
Postleitzahl: 41350
Gemeindenummer (INE): 41099

Villanueva del Río y Minas ist eine Gemeinde in der Provinz Sevilla in Spanien mit 4858 Einwohnern (2019). Sie liegt in der Comarca Vega del Guadalquivir in Andalusien.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde wird vom Fluss Guadalquivir durchquert, dem links der Fluss Corbones und rechts der Fluss Huesna zufließen. Die Gemeinde grenzt an Alcolea del Río, Cantillana, Carmona, Constantina, Lora del Río, El Pedroso und Tocina.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Römischen Ära gab es hier die Stadt Mulva. Die heutige Gemeinde wurde am 19. November 1944 gegründet und besteht aus den Ortsteilen Minas und Villanueva del Río.[2]

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde hat eine lange Bergbautradition und bis 1972 wurde hier Steinkohle abgebaut.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche San Fernando
  • Kirche Santiago el Mayor

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Villanueva del Río y Minas – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).
  2. Villanueva del Río y Minas - Offizielle Tourismus-Webseite von Andalusien. Abgerufen am 25. Juli 2021.