Villefranche-sur-Saône

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Villefranche-sur-Saône
Wappen von Villefranche-sur-Saône
Villefranche-sur-Saône (Frankreich)
Villefranche-sur-Saône
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Rhône
Arrondissement Villefranche-sur-Saône
Kanton Villefranche-sur-Saône
Gemeindeverband Villefranche-Beaujolais-Saône
Koordinaten 45° 59′ N, 4° 43′ OKoordinaten: 45° 59′ N, 4° 43′ O
Höhe 167–220 m
Fläche 9,48 km²
Einwohner 36.531 (1. Jan. 2013)
Bevölkerungsdichte 3.853 Einw./km²
Postleitzahl 69400
INSEE-Code
Website www.villefranche.net

Villefranche an der Saône

Villefranche-sur-Saône (arpitanisch Velafranche) ist eine französische Gemeinde mit 36.531 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013) im Département Rhône in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Sie ist Verwaltungssitz des Arrondissements Villefranche-sur-Saône und des Kantons Villefranche-sur-Saône. Die Einwohner der Stadt werden Caladois(es) genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Villefranche ist die größte Agglomeration im Beaujolais, wird deswegen auch manchmal Villefranche-en-Beaujolais genannt. Die Stadt liegt 25 km nördlich von Lyon und ist Touristen vor allem als südliche Mautstation (Péage) der Autoroute A6 bekannt.

Nachbargemeinden sind Gleizé, Limas, Arnas, Beauregard und Jassans-Riottier.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Guichard IV., Herr von Beaujeu, gründete Villefranche-sur-Saône 1212 an der Stelle des Dorfes La Calade. Im 14. Jahrhundert wurde die Siedlung die Hauptstadt des Beaujolais. Als Bestrafung für eine an der Tochter des Bürgermeisters verübte Gewalttat musste Édouard II. de Beaujeu das Beaujolais an den Herzog von Bourbon abtreten. Im Verlauf des 15. und 16. Jahrhunderts wurde Villefranche-sur-Saône dreimal belagert. Anfang des 19. Jahrhunderts wurden schließlich die Stadtmauern niedergerissen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Jahr 1844 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 6460 24.516 26.338 30.341 28.881 29.542 30.647 33.840

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bayer CropScience unterhält hier einen Produktionsstandort.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Place des Marais
  • Die Kirche Notre-Dame des Marais, 13. (romanischer Glockenturm) und 16. (Fassade) Jahrhundert.
  • Das Musée Paul Dini

Städtepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Villefranche-sur-Saône – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien