Villeneuve-sur-Yonne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Villeneuve-sur-Yonne
Wappen von Villeneuve-sur-Yonne
Villeneuve-sur-Yonne (Frankreich)
Villeneuve-sur-Yonne
Region Bourgogne-Franche-Comté
Département Yonne
Arrondissement Sens
Kanton Villeneuve-sur-Yonne (Hauptort)
Gemeindeverband Communauté d’agglomération du Grand Sénonais
Koordinaten 48° 5′ N, 3° 18′ OKoordinaten: 48° 5′ N, 3° 18′ O
Höhe 68–206 m
Fläche 40,00 km2
Einwohner 5.352 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 134 Einw./km2
Postleitzahl 89500
INSEE-Code
Website www.villeneuve-yonne.fr

Villeneuve-sur-Yonne ist eine französische Gemeinde mit 5352 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Yonne, in der Region Bourgogne-Franche-Comté. Sie ist Verwaltungssitz des gleichnamigen Kantons Villeneuve-sur-Yonne.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt liegt am Ufer des Flusses Yonne zwischen den Städten Joigny und Sens. Sie gehörte der ehemaligen Region Burgund an.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Villeneuve-sur-Yonne wurde im Jahre 1163 auf Befehl König Ludwigs VII. als Villeneuve-le-Roi gegründet, um die Grenzen des Königreiches Frankreich gegen die Grafschaft Champagne besser schützen zu können. Es wurde eine Brücke über die Yonne errichtet und die Stadt nach römischem Vorbild streng quadratisch, mit massiven Schutzwällen erbaut. Philipp II., der Sohn König Ludwigs VII., hielt hier im Jahre 1204 Parlement (königliche Gerichtssitzungen). Ludwig IX., der Heilige, residierte hier, bevor er zum 7. Kreuzzug aufbrach, während dessen er in Tunis starb. Während der Religionskriege ging Villeneuve 1594 in Flammen auf, weil die Stadt der Katholischen Liga treu geblieben war, während Heinrich IV. in Paris die Macht übernahm.

Im Zuge der Französischen Revolution wurde die Stadt 1792 von Villeneuve-le-Roi in Villeneuve-sur-Yonne umbenannt.

1927–1935 wurde Villeneuve-sur-Yonne von Marcel Petiot regiert, der 1946 als Serienmörder hingerichtet wurde.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Notre-Dame de l'Assomption
  • Stadtmauern und zwei Stadttore (Porte de Joigny und Porte de Sens) aus dem 13. Jahrhundert
  • Bergfried des ehemaligen königlichen Schlosses (Tour Louis-le-Gros) aus dem 13. Jahrhundert
  • gotische und Renaissance-Pfarrkirche Notre-Dame-de-l'Assomption (13. bis 16. Jahrhundert)

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Joseph Joubert, französischer Moralist und Essayist (1754–1824)
  • Marcel Petiot, französischer Arzt und Serienmörder (1897–1946)

Partnerstädte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Villeneuve-sur-Yonne – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien