Villenkolonie Neuwittelsbach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Villenkolonie Neuwittelsbach befindet sich im Münchner Stadtteil Neuhausen-Nymphenburg.

Diese Villenkolonie gilt als vornehmes, einheitlich gestaltetes Villenquartier des ausgehenden 19. und frühen 20. Jahrhunderts mit parkähnlichem Charakter.[1] Sie entstand südlich des Nymphenburger Kanals ab 1880 rund um das Rondell Neuwittelsbach in Nymphenburg aus Anlass des 700-jährigen Jubiläums des Hauses Wittelsbach. Das Rondell Neuwittelsbach erhielt seinen Namen erst 1890 von der gleichnamigen Kolonie.[2] Die Villenanlage erstreckt sich zwischen der Hubertus- und Renatastraße sowie zwischen der Nibelungen- und Prinzenstraße mit der Aiblinger-, Lachner- und Flüggenstraße sowie mit Teilen der Monten-, Roman- und Prinzenstraße.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Villenkolonie Neuwittelsbach – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Villenkolonie Neuwittelsbach auf www.stadt-muenchen.de
  2. Villenkolonie Neuwittelsbach auf www.stadt-muenchen.de

Koordinaten: 48° 9′ 20″ N, 11° 31′ 25″ O