Villereau (Nord)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Villereau
Wappen von Villereau
Villereau (Frankreich)
Villereau
Region Hauts-de-France
Département Nord
Arrondissement Avesnes-sur-Helpe
Kanton Aulnoye-Aymeries
Gemeindeverband Pays de Mormal
Koordinaten 50° 15′ N, 3° 42′ OKoordinaten: 50° 15′ N, 3° 42′ O
Höhe 93–149 m
Fläche 5,52 km2
Einwohner 975 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 177 Einw./km2
Postleitzahl 59530
INSEE-Code

Mairie Villereau

Villereau ist eine Gemeinde mit 975 Einwohnern (Stand 1. Januar 2015) im französischen Département Nord in der Region Hauts-de-France. Sie gehört zum Kanton Aulnoye-Aymeries im Arrondissement Avesnes-sur-Helpe. Die Bewohner nennen sich Villerotins. Sie grenzt an Frasnoy, Gommegnies, Locquignol, Jolimetz, Potelle und Le Quesnoy.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2004 2008 2013
Einwohner 634 593 605 634 663 701 742 870 973

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Géry

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Villereau (Nord) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien