Villieu-Loyes-Mollon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Villieu-Loyes-Mollon
Villieu-Loyes-Mollon (Frankreich)
Villieu-Loyes-Mollon
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Ain
Arrondissement Belley
Kanton Lagnieu
Gemeindeverband Plaine de l’Ain
Koordinaten 45° 55′ N, 5° 13′ OKoordinaten: 45° 55′ N, 5° 13′ O
Höhe 207–323 m
Fläche 15,91 km2
Einwohner 3.507 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 220 Einw./km2
Postleitzahl 01800
INSEE-Code
Website www.mairievlm.fr

Rathaus von Villieu-Loyes-Mollon

Villieu-Loyes-Mollon ist eine französische Gemeinde mit 3.507 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2015) im Département Ain in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Sie gehört zum Arrondissement Belley, zum Kanton Lagnieu (bis 2015: Kanton Meximieux) und zum Gemeindeverband Plaine de l’Ain. Die Einwohner werden Villacuciens, Loyards bzw. Mollonais genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Villieu-Loyes-Mollon liegt am Fluss Ain und seinen kleinen Zuflüssen Gardon und Toison in der Landschaft Côtière am Rand zur Bresse. Umgeben wird Villieu-Loyes-Mollon von den Nachbargemeinden Châtillon-la-Palud im Norden, Saint-Maurice-de-Rémens im Nordosten, Chazey-sur-Ain im Osten und Südosten, Meximieux im Süden und Westen, Rignieux-le-Franc im Westen und Nordwesten sowie Crans im Nordwesten.

Blick auf Villieu

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Orte Villieu, Loyes und Mollon waren bis 1994 eigenständig und wurden dann zusammengeschlossen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 601 732 1.512 1.801 2.182 2.407 2.749 3.200

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schloss Loyes
  • Kirche Saint-Pierre in Villieu
  • Kirche Sainte-Madeleine in Loyes
  • Kirche Saint-Laurent in Mollon
  • Schloss Loyes aus dem 18. Jahrhundert, seit 2008 Monument historique

Gemeindepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der tschechischen Gemeinde Dobřichovice im Bezirk Praha-západ (Zentralböhmen) besteht seit 2002 eine Partnerschaft.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Villieu-Loyes-Mollon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien