Vimarcé

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vimarcé
Wappen von Vimarcé
Vimarcé (Frankreich)
Vimarcé
Region Pays de la Loire
Département Mayenne
Arrondissement Mayenne
Kanton Évron
Gemeindeverband Coëvrons
Koordinaten 48° 12′ N, 0° 13′ WKoordinaten: 48° 12′ N, 0° 13′ W
Höhe 135–302 m
Fläche 20,77 km2
Einwohner 240 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 12 Einw./km2
Postleitzahl 53160
INSEE-Code

Vimarcé ist eine französische Gemeinde mit 240 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Mayenne in der Region Pays de la Loire. Sie gehört zum Arrondissement Mayenne und zum Kanton Évron. Die Einwohner werden Vimarcéens genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vimarcé liegt etwa 38 Kilometer ostnordöstlich von Laval am Fluss Erve, der hier entspringt. Die Gemeinde gehört zum Regionalen Naturpark Normandie-Maine. Umgeben wird Vimarcé von den Nachbargemeinden Saint-Martin-de-Condée im Norden, Saint-Pierre-sur-Orthe im Nordosten, Le Grez im Osten, Rouessé-Vassé im Süden und Südosten sowie Saint-Georges-sur-Erve im Westen und Südwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 406 351 310 254 243 236 249 236
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Jean-Baptiste aus dem 11. Jahrhundert
  • Schloss Courtaliéru, alte Turmhügelburg der Normannen, nur noch Reste im Boden vorhanden
  • Schloss Le Gasseau.
  • Schloss Le Tertre
Kirche Saint-Jean-Baptiste

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Vimarcé – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien