Vimont

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vimont
Vimont (Frankreich)
Vimont
Region Normandie
Département Calvados
Arrondissement Caen
Kanton Troarn
Gemeindeverband Val ès Dunes
Koordinaten 49° 7′ N, 0° 12′ WKoordinaten: 49° 7′ N, 0° 12′ W
Höhe 2–29 m
Fläche 8,96 km2
Einwohner 729 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 81 Einw./km2
Postleitzahl 14370
INSEE-Code
Website www.vimont.fr

Rathaus von Vimont

Vimont ist eine französische Gemeinde mit 729 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2015) im Département Calvados in der Region Normandie; sie gehört zum Arrondissement Caen und zum Kanton Troarn.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vimont liegt etwa 13 Kilometer ostsüdöstlich von Caen. Umgeben wird Vimont von den Nachbargemeinden Banneville-la-Campagne im Norden und Nordwesten, Saint-Pair im Norden, Janville im Nordosten, Argences im Osten, Moult im Süden und Südosten, Bellengreville im Westen und Südwesten, Frénouville im Westen sowie Émiéville im Westen und Nordwesten.

Durch die Gemeinde führt die frühere Route nationale 13 (heutige D613).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1826 wurde der Ort Saint-Pierre-Oursin eingemeindet.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 190 218 276 413 470 483 520 739

Quelle: INSEE[1]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Schloss Vimont aus dem 18. Jahrhundert, Monument historique seit 1978
  • Schloss Saint-Pierre-Orsin, heutiges Kurhaus

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Vimont auf der Website des Insee

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Vimont (Calvados) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien