Vincent (Lied)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vincent
Don McLean
Veröffentlichung 1971
Genre(s) Rockmusik
Text Don McLean[1]
Musik Don McLean[1]

Vincent ist ein Lied von Don McLean, das dieser 1971 als Hommage an den Maler Vincent van Gogh schrieb. Das Stück ist auch unter seiner ersten Textzeile Starry Starry Night bekannt. Das Lied erschien erstmals auf dem im Oktober 1971 veröffentlichten Album American Pie und wurde nach dem gleichnamigen Titellied zum zweiterfolgreichsten Stück des Sängers. Vincent war im Juni 1972 für zwei Wochen auf Platz 1 in Großbritannien, in den Amerikanischen Charts erreichte es Platz 12.

Die Grundtonart des Stücks ist G-Dur. Der Gesang wird anfänglich ausschließlich durch Gitarre begleitet, gegen Ende kommen im Hintergrund ein weich tremolierendes Xylophon und eine Streichergruppe hinzu. Die Akkordfolge der Strophen und des Refrains werden bei den Wiederholungen variiert.

Bezüge zu Vincent van Gogh[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

McLean berichtet im Interview, er habe das Lied angeregt durch die Lektüre der Biographie des Künstlers komponiert[2] und damit seine Bewunderung für den Maler ausgedrückt.[3] Die Liedzeilen lassen an mehrere Bilder van Goghs denken, beispielsweise die Sternennacht („Starry, Starry Night“), die Selbstporträts („Weathered faces lined in pain“) und seine Landschaftsdarstellungen („Morning fields of amber grain “).[4] Auch nimmt der Text Bezug auf van Goghs Depression und den vermuteten Suizid des Malers („You took your life“).[4] Das lyrische Ich bezeichnet Van Gogh als leidend („And how you suffered for your sanity“) und unverstanden („They would not listen, they did not know how“).[4]

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Song hat verschiedene Musiker zu Coverversionen inspiriert, unter anderem Passenger, Josh Groban, Ellie Goulding, Ed Sheeran und James Blake. Ein Cover der englischen Sängerin Lianne La Havas diente zur musikalischen Hinterlegung des Abspanns der 2017 veröffentlichten polnisch-britischen Filmproduktion Loving Vincent.

Das Stück gehört ebenso zu Repertoire zahlreicher Instrumentalisten. Recht bekannt ist etwa die Gitarren-Fassung von Chet Atkins, die bereits 1972 auf dessen Album Pickin’ the Hits und zuletzt 2013 in Playlist: The Very Best of Chet Atkins erschien.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Urhebersuche bei der GEMA
  2. Helen Brown: Don McLean interview: why I had to write ‘Vincent’. 24. Februar 2010, ISSN 0307-1235 (telegraph.co.uk [abgerufen am 14. Dezember 2018]).
  3. Waarom schreef Don McLean een liedje over Vincent? – Van Gogh Museum. Abgerufen am 14. Dezember 2018 (niederländisch).
  4. a b c Don McLean – Vincent (Starry, Starry Night) Songtext. Abgerufen am 14. Dezember 2018.