Vincent Adler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vincent Adler

Vincent Adler (* 3. April 1826 in Győr; † 4. Januar 1871 in Genf) war ein ungarischer Komponist und Pianist.

Adler erhielt eine Ausbildung bei seinem Schwager Ferenc Erkel, studierte dann in Wien und ließ sich schließlich in Paris nieder. Von hier aus unternahm er zahlreiche Konzertreisen als Pianist. Ab 1864 unterrichtete er am Konservatorium von Genf.

Adler komponierte Klavieretüden und virtuose Salonstücke für das Klavier, die ungarisches Kolorit aufweisen.

Klavierwerke (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Französische Nationalbibliothek besitzt Werke Vincent Adlers.

  • Zwei Impromptus op. 1; publiziert in Paris bei J. Maho, 1854
  • Styrienne op. 2; publiziert in Paris bei J. Maho, 1854
  • Danse bohémienne op. 3; publiziert in Paris bei J. Maho und in London
  • Grande étude op. 4 publiziert in London
  • Scène de bal, Caprice brillant op. 5; publiziert in Paris bei J. Maho, 1855
  • Fantasie über Motive aus der Oper Hunyadi László von Ferenc Erkel op. 6; publiziert in Paris bei J. Maho, 1855
  • La Capricieuse , Impromptu op.7; publiziert in Paris bei J. Maho, 1855
  • Danse hongroise op. 8; publiziert in Paris bei J. Maho, 1855
  • Souvenir de Lac Léman, Poëme op. 10; publiziert in Paris bei J. Maho, 1855
  • Valse rococo op. 11; publiziert in Paris bei J. Maho, 1855
  • Andante op. 12; publiziert in Paris bei J. Maho, 1856
  • Zwölf Albumblätter op. 13; publiziert in Paris bei J. Maho, 1856
  • Caprice op. 14; publiziert in Paris 1857
  • Allegro de concert op. 15; publiziert in Paris bei J. Maho, 1857
  • 12 Etudes de style op. 16; publiziert in Paris bei J. Maho, 1857
  • Nouvelle Scene de bal op. 18; publiziert in Paris bei J. Maho, 1861; revidierte Ausgabe von Franz Linden, 1902 in Paris bei J. Hamelle publiziert
  • Dolce far niente [Das süße Nichtstun], Idylle op. 20; publiziert in Paris bei J. Maho, 1861
  • La Diseuse de bonne aventure, Charakterstück op 21 Nr. 1; publiziert in Paris bei J. Maho, 1862
  • Prélude op. 21 Nr. 2; publiziert in Paris bei J. Maho, 1862
  • Un soir à St Gratien, Idylle op. 22; publiziert in Paris bei J. Maho, 1861
  • .La Bergère [Die Schäferin], scène pastorale op. 23; publiziert in Paris bei J. Maho, 1861 und in London 1861
  • Marche (Grande) op. 24; publiziert in Paris bei J. Maho, 1861
  • Tarantelle op. 25; publiziert in Paris bei G. Brandus et S. Dufour, 1863
  • Barcarolle op. 26; publiziert in Paris bei G. Flaxland, 1862
  • Sérénade hongroise op. 28; publiziert in Paris bei G. Flaxland, 1862
  • Ballade op. 29; publiziert in Paris bei G. Flaxland, 1864
  • Caprice étude op. 30, publiziert in Paris bei E. Gérard, 1866
  • Album op. posth. 1
  • Fantaisie hongroise op.posth. 3; publiziert in Leipzig und Winterthur bei Rieter-Biedermann 1882
  • Rhapsodie hongroise op.posth. 4; publiziert in Leipzig und Winterthur bei Rieter-Biedermann 1882
  • Zweite Rhapsodie hongroise op.posth. 5; publiziert in Leipzig und Winterthur bei Rieter-Biedermann 1882
  • Caprice op.posth. 6; publiziert in Leipzig und Winterthur bei Rieter-Biedermann 1882

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]