Nippo-Vini Fantini

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Vini Fantini-Nippo)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nippo-Vini Fantini
Teamdaten
UCI-Code NIP
Nationalität ItalienItalien Italien
Lizenz UCI Professional Continental Team
Betreiber Stc PRO Srl
Erste Saison 2008
Disziplin Straße
Radhersteller De Rosa
Personal
General-Manager ItalienItalien Francesco Pelosi
Team-Manager ItalienItalien Stefano Giuliani
Sportl. Leiter JapanJapan Hiroshi Daimon
ItalienItalien Mario Manzoni
Namensgeschichte
Jahre Name
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015-
Centri della Calzatura-Partizan (CZP)
Centri della Calzatura (CZP)
CDC-Cavaliere (CDC)
D'Angelo & Antenucci-Nippo (DAN)
Team Nippo (PPO)
Team Nippo-De Rosa (PPO)
Vini Fantini Nippo (VFN)
Nippo-Vini Fantini (NIP)
Trikot
Trikot Nippo-Vini Fantini
Mannschaftsfoto
Mannschaftsfoto Nippo-Vini Fantini
Website
www.nippovinifantini.com/

Nippo-Vini Fantini ist ein italienisches Radsportteam mit Sitz in La Spezia.

Die Mannschaft wurde 2008 unter dem Namen Centri della Calzatura mit einer serbischen Lizenz gegründet und nimmt als UCI Continental Team an den UCI Continental Circuits teil. 2011 fuhren sie unter dem Namen D'Angelo & Antenucci-Nippo mit italienischer Lizenz und seit 2012 als Team Nippo mit japanischer Lizenz. Die meisten Rennen fährt die Mannschaft in Asien und Europa. Manager ist Francesco Pelosi, der von den Sportlichen Leitern Stefano Giuliani, Hiroshi Daimon und Mario Manzoni unterstützt wird. Daimon war 2010 für ein ebenfalls von Nippo gesponsertes Team tätig, welches gleichfalls Team Nippo hieß. Seit 2015 besitzt die Mannschaft eine Lizenz als UCI Professional Continental Team.

Saison 2017[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erfolge in der UCI America Tour[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Kat. Sieger
6. August Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 7. Etappe Tour of Utah 2.HC ItalienItalien Marco Canola

Erfolge in der UCI Asia Tour[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Kat. Sieger
22. Mai JapanJapan 2. Etappe Japan-Rundfahrt 2.1 ItalienItalien Marco Canola
23. Mai JapanJapan 3. Etappe Japan-Rundfahrt 2.1 ItalienItalien Marco Canola
25. Mai JapanJapan 5. Etappe Japan-Rundfahrt 2.1 ItalienItalien Marco Canola
21. Juli China VolksrepublikVolksrepublik China 6. Etappe Tour of Qinghai Lake 2.HC ItalienItalien Damiano Cunego
28. Juli China VolksrepublikVolksrepublik China 12. Etappe Tour of Qinghai Lake 2.HC ItalienItalien Nicolas Marini

Erfolge in der UCI Europe Tour[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Kat. Sieger
1. April NiederlandeNiederlande Volta Limburg Classic 1.1 ItalienItalien Marco Canola
7. Mai SchweizSchweiz GP Lugano 1.HC ItalienItalien Iuri Filosi

Nationale Straßen-Radsportmeister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Sieger
25. Juni RumänienRumänien Rumänische Meisterschaft - Einzelzeitfahren RumänienRumänien Eduard-Michael Grosu

Zugänge – Abgänge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zugänge Team 2016 Abgänge Team 2017
KolumbienKolumbien Julián Arredondo Trek-Segafredo SlowenienSlowenien Grega Bole Bahrain-Merida
ItalienItalien Nicola Bagioli Zalf Euromobil Désirée Fior ItalienItalien Daniele Colli
ItalienItalien Marco Canola UnitedHealthcare Professional Cycling Team JapanJapan Manabu Ishibashi
JapanJapan Masakazu Itō Aisan Racing Team ItalienItalien Antonio Nibali Bahrain-Merida
JapanJapan Marino Kobayashi Kuota-Construcciones Paulino ItalienItalien Antonio Viola Karriereende
ItalienItalien Alan Marangoni Cannondale Pro Cycling Team JapanJapan Genki Yamamoto Kinan
JapanJapan Hideto Nakane Aisan Racing Team ItalienItalien Gianfranco Zilioli
ItalienItalien Ivan Santaromita Skydive Dubai-Al Ahli Club
JapanJapan Kōhei Uchima Bridgestone Anchor Cycling Team

Mannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wikidata-logo S.svg   Name Geburtsdatum  Vorheriges Team 
COL Julián Arredondo 30. Juli 1988 Trek-Segafredo (2016)
ITA Nicola Bagioli 19. Februar 1995 Zalf Euromobil Désirée Fior (2016)
ITA Giacomo Berlato 5. Februar 1992 Zalf Euromobil Désirée Fior (2014)
ITA Alessandro Bisolti 7. März 1985 Idea (2012)
ITA Marco Canola 26. Dezember 1988 UnitedHealthcare (2016)
ITA Damiano Cunego 19. September 1981 Lampre-Merida (2014)
ITA Pierpaolo De Negri 5. Juni 1986 Vini Fantini-Selle Italia (2013)
ITA Iuri Filosi 17. Januar 1992 Colpack (2014)
ROU Eduard Michael Grosu 4. September 1992
JPN Masakazu Itō 12. Juni 1988 Aisan Racing (2016)
JPN Marino Kobayashi 1. Juli 1994
JPN Yūma Koishi 15. September 1993 CCT-Champion System (2015)
JPN Kazushige Kuboki 6. Juni 1989 Ukyo (2015)
ITA Alan Marangoni 16. Juli 1984 Cannondale-Drapac (2016)
ITA Nicolas Marini 29. Juli 1993 Zalf Euromobil Désirée Fior (2014)
JPN Hideto Nakane 2. Mai 1990 Aisan Racing (2016)
ITA Ivan Santaromita 30. April 1984 Skydive Dubai-Al Ahli Club (2016)
ITA Riccardo Stacchiotti 8. November 1991
JPN Kōhei Uchima 8. November 1988 Bridgestone Anchor (2016)
ESP Joan Bou (1. Aug.–31. Dez., Stagiaire) 16. Januar 1997
ITA Damiano Cima (1. Aug.–31. Dez., Stagiaire) 13. September 1993
JPN Hiroki Nishimura (1. Aug.–31. Dez., Stagiaire) 20. Oktober 1994

Platzierungen in UCI-Ranglisten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

UCI Africa Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2009-2010 - -
2011 13. ItalienItalien Bernardo Riccio (79.)
2012 - -
2013 13. ItalienItalien Fortunato Baliani (76.)
2014 20. SudafrikaSüdafrika Willie Smit (102.)
2015-2016 - -

UCI America Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2009-2010 - -
2011 14. KolumbienKolumbien Miguel Ángel Rubiano (72.)
2012 5. ArgentinienArgentinien Maximiliano Richeze (2.)
2013-2014 - -
2015 44. ItalienItalien Nicolas Marini (336.)
2016 47. ItalienItalien Damiano Cunego (441.)

UCI Asia Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2009-2010 - -
2011 10. KolumbienKolumbien Miguel Ángel Rubiano (34.)
2012 4. ArgentinienArgentinien Maximiliano Richeze (9.)
2013 2. KolumbienKolumbien Julián Arredondo (1.)
2014 8. SlowenienSlowenien Grega Bole (7.)
2015 4. ItalienItalien Nicolas Marini (12.)
2016 6. SlowenienSlowenien Grega Bole (54.)

UCI Europe Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2009 12. ItalienItalien Daniele Callegarin (21.)
2010 56. ItalienItalien Luca Ascani (250.)
2011 17. ItalienItalien Fortunato Baliani (28.)
2012 59. ArgentinienArgentinien Maximiliano Richeze (82.)
2013 70. ItalienItalien Leonardo Pinizzotto (271.)
2014 24. SlowenienSlowenien Grega Bole (19.)
2015 41. ItalienItalien Damiano Cunego (74.)
2016 29. SlowenienSlowenien Grega Bole (81.)

UCI Oceania Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2009-2015 - -
2016 11. ItalienItalien Damiano Cunego (102.)

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Nippo-Vini Fantini – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien