Violaines

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Violaines
Wappen von Violaines
Violaines (Frankreich)
Violaines
Region Hauts-de-France
Département Pas-de-Calais
Arrondissement Béthune
Kanton Douvrin
Gemeindeverband Béthune-Bruay, Artois-Lys Romane
Koordinaten 50° 32′ N, 2° 47′ OKoordinaten: 50° 32′ N, 2° 47′ O
Höhe 19–34 m
Fläche 10,01 km2
Einwohner 3.611 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 361 Einw./km2
Postleitzahl 62138
INSEE-Code
Website http://www.ville-violaines.fr/

Violaines ist eine französische Gemeinde mit 3611 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Pas-de-Calais in der Region Nord-Pas-de-Calais. Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Béthune und zum Kanton Douvrin. Die Einwohner werden Violainais(es) genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch Violaines, einer früheren Bergbaugemeinde, führt am Südrand der Canal d’Aire, ein Abschnitt des Großschifffahrtsweges Dünkirchen-Schelde. Umgeben wird Violaines von den Nachbargemeinden Richebourg im Norden und Nordwesten, Lorgies im Norden und Nordosten, La Bassée im Osten, Haisnes im Südosten, Auchy-les-Mines im Süden, Vermelles und Cuinchy im Südwesten, Givenchy-lès-la-Bassée im Westen und Südwesten sowie Festubert im Westen.

Durch die Gemeinde führen die frühere Route nationale 41 (heutige D941) und die frühere Route nationale 47 (heutige D947).

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
1.817 1.984 2.425 2.890 3.524 3.577 3.687 3.690

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Vaast
  • Kirche Saint-Vaast
  • Britischer Militärfriedhof

Gemeindepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit dem Stadtteil Wandhofen der deutschen Gemeinde Schwerte in Nordrhein-Westfalen besteht eine Partnerschaft.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Violaines – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien