Virgines capitales

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die auch als „quattuor virgines capitales“ bezeichnete Gruppe von vier vorzüglichen[1] heiligen Jungfrauen umfasst Barbara von Nikomedien, Dorothea, Katharina von Alexandrien und Margareta von Antiochia. Dorothea wird zwar als Nothelferin verehrt, doch nur die drei anderen gehören zur Gruppe der Heiligen Jungfrauen innerhalb der Vierzehn Nothelfer.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hiltgart L. Keller: Reclams Lexikon der Heiligen und biblischen gestalten. Stuttgart Reclam ⁶1987. Dort die Stichworte „Dorothea“ (S. 179f.), Katharina (S. 352f.) und Margareta (S. 395).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Stichwort capitalis in Heinrich Georges (Hrsg.) Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. Hannover 1913ff.