Virginia Kirchberger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Virginia Kirchberger
20131031 AT15 Virginia Kirchberger 8901.jpg
im WM-Qualifikationsspiel
gegen Frankreich am 31. Oktober 2013
Personalia
Geburtstag 25. Mai 1993 (28 Jahre)
Geburtsort WienÖsterreich
Größe 176 cm
Position Abwehr
Juniorinnen
Jahre Station
2005–2007 SV Aspern
Frauen
Jahre Station Spiele (Tore)1
2007–2009 USC Landhaus 29 (3)
2009–2011 FC Bayern München II 31 (0)
2011–2014 BV Cloppenburg 58 (7)
2014–2015 MSV Duisburg 22 (1)
2015–2016 1. FC Köln 18 (2)
2016–2018 MSV Duisburg 43 (2)
2018–2020 SC Freiburg 34 (1)
2020– Eintracht Frankfurt 21 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2008–2010 Österreich U17 7 (0)
2009–2010 Österreich U19 2 (0)
2010– Österreich 83 (2)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 17. Oktober 2021

2 Stand: 21. September 2021

Virginia „Gini“ Kirchberger (* 25. Mai 1993 in Wien) ist eine österreichische Fußballspielerin.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vom 12. bis 14. Lebensjahr spielte Kirchberger in der männlichen C-Jugend des SV Aspern[1] und anschließend beim Bundesligisten USC Landhaus in Wien.[2]

Zur Saison 2009/10 wurde sie vom FC Bayern München für deren Zweitligamannschaft verpflichtet.[3] Ihr Debüt gab sie am 20. September 2009 (1. Spieltag) beim 1:1-Unentschieden im Heimspiel gegen den ASV Hagsfeld.

Nach zwei Spielzeiten und 30 Ligaspielen wechselte sie – mit Verkündung am 13. Juni 2011 – zum Ligarivalen BV Cloppenburg[4], für den sie am 28. August 2011 (1. Spieltag) beim 2:1-Sieg im Heimspiel gegen den FSV Gütersloh 2009 debütierte. In ihrer ersten Saison kam sie 18 Mal zum Einsatz und erzielte ihr erstes von zwei Toren am 4. September 2011 (2. Spieltag) beim 4:0-Sieg im Auswärtsspiel gegen den Magdeburger FFC mit dem Treffer zum 1:0 per Foulelfmeter in der 51. Minute. Mit Cloppenburg stieg Kirchberger im Jahre 2013 in die Bundesliga auf und ein Jahr später wieder ab.

Zur Saison 2014/15 wechselte Kirchberger zum Bundesligisten MSV Duisburg[5], für den sie am 31. August 2014 (1. Spieltag) bei der 1:2-Niederlage im Heimspiel gegen die SGS Essen debütierte. Seit Jänner 2015 war sie Spielführerin.[6] Nach dem Abstieg des MSV Duisburg am Saisonende wurde der Wechsel von Virginia Kirchberger zum Aufsteiger 1. FC Köln bekanntgegeben.[7] Nach nur einer Saison für den 1. FC Köln, der in die 2. Bundesliga absteigen musste, kehrte sie zum MSV Duisburg, der in die Bundesliga zurückgekehrt war, zurück. Ab 2018 spielte sie für den SC Freiburg. Zur Saison 2020/21 wechselt sie zu Eintracht Frankfurt und unterschrieb einen Vertrag bis 2022.[8]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 9. Juni 2010 debütierte sie in der A-Nationalmannschaft, die in Ottensheim die Auswahl Maltas mit 6:0 besiegte.[9]

Erstmals erreichte sie mit der A-Nationalmannschaft in der Qualifikation für die Europameisterschaft 2013 als Gruppen-Zweiter die Ausscheidungsspiele um die Teilnahme an der Endrunde, scheiterte jedoch an der Auswahlmannschaft Russlands, da das Hinspielergebnis von 0:2 im Rückspiel mit 1:1 nicht mehr reichte.

Vier Jahre später schloss sie mit der Mannschaft die Gruppe 8 der 2. Qualifikationsrunde für die Europameisterschaft 2017 als Zweitplatzierter hinter Norwegen ab und qualifizierte sich erstmals für ein bedeutsames Turnier, nachdem man ein Jahr zuvor als Erstteilnehmer das Turnier um den Zypern-Cup gewann. Die Mannschaft erreichte bei der Women's Euro 2017 das Semifinale.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ihre Tante ist die Schauspielerin Sonja Kirchberger.[10]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Virginia Kirchberger – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 3 Kirchberger Virginia - beim USC Landhaus (Memento des Originals vom 14. Juli 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.usclandhaus.org
  2. Virginia Kirchberger Steckbrief - Frauenfußball FC Bayern München
  3. Ein ganz besonderes Spiel: Virginia Kirchberger trifft auf ihre fußballerische Heimat - ÖFB
  4. Kirchberger und Eder verlassen die Bayern - VSPORT
  5. Mitteilung auf kicker.de
  6. Virginia Kirchberger neue MSV-Kapitänin
  7. FC-Frauen verpflichten Verteidigerin
  8. Virginia Kirchberger wird Adlerträgerin. Eintracht Frankfurt, 23. Juli 2020, abgerufen am 25. Juli 2020.
  9. Kirchbergers erstes Länderspiel auf oefb.at
  10. Heiß auf das Märchen vom Aufstieg. Artikel vom 22. Juli 2017, abgerufen am 22. Juli 2017.