Viru-Nigula

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Viru-Nigula
Wappen
Wappen
Flagge
Flagge
Staat: Estland Estland
Kreis: Lääne-Virumaa lipp.svg Lääne-Viru
Koordinaten: 59° 27′ N, 26° 41′ OKoordinaten: 59° 27′ N, 26° 41′ O
Fläche: 234,05 km²
 
Einwohner: 1.418 (1.1.2006)
Bevölkerungsdichte: 6 Einwohner je km²
Zeitzone: EET (UTC+2)
 
Website:
Karte von Estland, Position von Viru-Nigula hervorgehoben

Viru-Nigula (dt. Maholm) ist eine Landgemeinde im estnischen Kreis Lääne-Viru mit einer Fläche von 234,05 km² und hat 1418 Einwohner (1. Januar 2006).

Neben dem Hauptort Viru-Nigula (381 Einwohner) umfasst die Gemeinde die Dörfer Aasukalda, Iila, Kabeli küla, Kaliküla, Kanguristi, Kiviküla, Koila, Kunda küla, Kurna, Kutsala, Kuura, Letipea, Linnuse, Mahu, Malla, Marinu, Metsavälja, Nugeri, Ojaküla, Paasküla, Pada, Pada Aruküla, Pikaristi, Pärna, Samma, Selja, Siberi küla, Simunamäe, Toomika, Tüükri, Unukse, Varudi, Vasta und Võrkla.

Etwa 0,5 km östlich von Viru-Nigula befinden sich die Ruinen einer Kapelle aus dem 13. Jahrhundert. Sie wurde vermutlich am Ort der Schlacht errichtet, in der am 18. Februar 1268 Russen, Dänen und Deutsche aufeinandertrafen.

Die Kirche von Viru-Nigula mit ihrem mittelalterlichen Turm stammt aus dem 14. Jahrhundert. Sie wurde 1901 stark umgebaut.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]