Visual Effects Society

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Visual Effects Society (VES) ist eine 1997 in Hollywood, Los Angeles, USA gegründete Gesellschaft für visuelle Effekte und repräsentiert mit ihren 3400 Mitgliedern in über 35 Ländern weltweit[1] Filmschaffende aus allen Arbeitsbereichen der Visuellen Effekte. Die VES ist eine professionelle, ehrenamtliche Organisation. Ihre Mitglieder kommen aus allen Bereichen der Unterhaltungsindustrie, wie Film, Fernsehen, Werbung, Musikvideos und Computerspiele.

Im Januar 2017 wurde eine deutsche Sektion der VES gegründet, nachdem über 50 VFX-Filmschaffende eine Petition dafür unterzeichnet hatten.[2]

Ziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ziel der VES ist es, Künstler, Techniker, Modellbauer, Ausbilder, Regisseure, Produktionsleiter und Vermarktungs-Experten, die sich mit visuellen Effekten beschäftigen, zu fördern und ihnen die Möglichkeit zu bieten, sich fortzubilden. Mitgliedern der VES sowie allen Filmschaffenden aus der Unterhaltungsbranche bietet die VES jährlich verschiedene inländische und internationale Informations- und Fortbildungsprogramme, Vorführungen und Veranstaltungen.

VES Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: VES Awards

Seit 2002 werden jährlich von der Visual Effects Society die VES Awards verliehen. In verschiedenen Kategorien wird der Award für die besten Spezialeffekte in Film, Fernsehen, Werbung, Musikvideos und Computerspielen vergeben.

Gewinner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von über 20 Kategorien sind hier einige gelistet.

Kategorie Film[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fernsehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die VES 50[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahre 2007, hat die Visual Effects Society eine Liste der 50 einflussreichsten Filme bezüglich visueller Effekte veröffentlicht[3]. Da sich einige Filme einen Platz teilen, sind 51 Filme auf der Liste:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. About the VES. Abgerufen am 8. Februar 2017.
  2. Breaking News: Visual Effects Society gründet deutsche Sektion. 13. Januar 2017 (indac.org [abgerufen am 19. März 2017]).
  3. The Visual Effects Society Unveils "50 Most Influential Visual Effects Films of All Time". In: studiodaily.com. 11. Mai 2007. Abgerufen am 10. Juli 2014.