Viviane Blumenschein

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Viviane Blumenschein (* 27. Oktober 1969 in Stelle, Niedersachsen) ist eine deutsche Regisseurin und Drehbuchautorin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blumenschein studierte Kulturwissenschaften und arbeitete als Regieassistentin in der Werbung. Seit 2004 realisiert sie auch eigene Dokumentarfilme, Imagefilme und Werbung. Blumenschein lebt und arbeitet in Berlin.[1]

Ihr mit Elena Bromund produzierter Dokumentarfilm Dance for all wurde bei den Internationalen Hofer Filmtagen 2007 mit dem Eastman-Förderpreis für Nachwuchstalente ausgezeichnet.[2]

Im Roadmovie Mittsommernachtstango bringt sie zu Aki Kaurismäkis These, der Tango stamme aus Finnland, drei argentinische Tangoexperten Pablo Greco, Chino Laborde und Diego Kvitko mit Reijo Taipale, Sanna Pietiäinen und M. A. Numminen zusammen.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Mittsommernachtstango. Roadmovie. 2013
  • "Calle del Arte". Dokumentarfilm, 2012
  • Going Against Fate . Dokumentarfilm. 2008
  • Dance For All. Dokumentarfilm. 2007
  • Mütter ohne Grenzen. Dokumentarfilm. 2005
  • Skateboardmoms. Dokumentarfilm. 2005

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Viviane Blumenschein, bei Markenfilm
  2. Dokumentation eines Tanzprojekts ausgezeichnet, Frankenpost, 29. Oktober 2007