Vivien Merchant

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vivien Merchant (* 22. Juli 1929 in Manchester als Ada Thompson[1]; † 3. Oktober 1982 in London) war eine britische Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten]

Merchant stand bereits im Alter von 14 Jahren auf der Bühne. 1953 war sie Mitglied im Ensemble von Sir Donald Wolfit, wo sie zum ersten Mal ihrem späteren Mann Harold Pinter begegnete.[1] Merchant arbeitete neben ihren Theaterengagements auch viel für das britische Fernsehen. Ihren ersten Auftritt absolvierte sie 1948 in dem Fernsehfilm Virtuoso. 1965 spielte sie neben Michael Caine in der Literaturverfilmung Der Verführer läßt schön grüßen. Für ihre Darstellung der Lily wurde Merchant für einen Oscar nominiert. Im selben Jahr spielte sie in der Uraufführung von The Homecoming die Rolle der Ruth. Das Stück ihres Mannes Harold Pinter wurde von der Royal Shakespeare Company aufgeführt und lief, ebenfalls mit Merchant als Ruth, 1967 am Broadway.

Merchant heiratete 1956 Harold Pinter, der sie 1977 wegen Antonia Fraser verließ. Das Ehepaar, das einen 1958 geborenen Sohn hatte, ließ sich 1980 scheiden. Merchant verkraftete das Ende ihrer Ehe nur schwer und wurde alkoholabhängig. Sie starb 1982 in London an den Folgen ihrer Alkoholsucht.[2]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Auszeichnungen und Nominierungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Julian Upton: Fallen stars: tragic lives and lost careers; Headpress, 2004, ISBN 1-900486-38-5; hier online bei books.google, abgerufen am 10. Januar 2011.
  2. Death of Vivien Merchant Is Ascribed to Alcoholism, Artikel in der New York Times vom 7. Oktober 1982; abgerufen am 10. Januar 2011.