Viviers-lès-Montagnes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Viviers-lès-Montagnes
Vivièrs de las Montanhas
Wappen von Viviers-lès-Montagnes
Viviers-lès-Montagnes (Frankreich)
Viviers-lès-Montagnes
Region Okzitanien
Département Tarn
Arrondissement Castres
Kanton Le Pastel
Gemeindeverband Sor et l’Agout
Koordinaten 43° 32′ N, 2° 16′ OKoordinaten: 43° 32′ N, 2° 16′ O
Höhe 167–281 m
Fläche 17,91 km2
Einwohner 1.918 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 107 Einw./km2
Postleitzahl 81290
INSEE-Code
Website www.viviers-les-montagnes.fr

Viviers-lès-Montagnes (okzitanisch Vivièrs de las Montanhas) ist eine französische Gemeinde mit 6.523 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Tarn in der Region Okzitanien. Sie gehört zum Arrondissement Castres und ist Teil des Kantons Le Pastel (bis 2015: Kanton Labruguière). Die Einwohner werden Viviérois genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Viviers-lès-Montagnes liegt etwa sieben Kilometer südwestlich von Castres in der Montagne Noire am Bernazobre. Umgeben wird Viviers-lès-Montagnes von den Nachbargemeinden Saïx im Norden, Navès im Osten und Nordosten, Saint-Affrique-les-Montagnes im Osten und Südosten, Verdalle im Süden, Soual im Westen sowie Cambounet-sur-le-Sor im Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 734 712 870 1.347 1.473 1.633 1.666 1.885
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schloss Viviers

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Viviers-lès-Montagnes – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien