Vivy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vivy
Vivy (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Pays de la Loire
Département (Nr.) Maine-et-Loire (49)
Arrondissement Saumur
Kanton Longué-Jumelles
Gemeindeverband Saumur Val de Loire
Koordinaten 47° 20′ N, 0° 3′ OKoordinaten: 47° 20′ N, 0° 3′ O
Höhe 20–47 m
Fläche 23,49 km²
Einwohner 2.537 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 108 Einw./km²
Postleitzahl 49680
INSEE-Code
Website http://www.vivy-commune.fr/

Vivy ist eine französische Gemeinde mit 2.537 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2019) im Département Maine-et-Loire in der Region Pays de la Loire. Vivy gehört zum Arrondissement Saumur und ist Teil des Kantons Longué-Jumelles. Die Einwohner werden Vétusiens genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vivy liegt im Weinbaugebiet Anjou am Authion. Umgeben wird Vivy von den Nachbargemeinden Blou im Norden, Neuillé im Norden und Nordosten, Allonnes im Osten und Südosten, Saint-Lambert-des-Levées im Süden, Gennes-Val-de-Loire im Westen sowie Longué-Jumelles im Nordwesten.

Durch die Gemeinde führt die Autoroute A85 und die frühere Route nationale 147 (heutige D347). Der Bahnhof der Gemeinde liegt an der Bahnstrecke Chartres–Bordeaux.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012 2018
1375 1434 1672 1806 1885 1873 2050 2457 2559

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Schloss La Ronde mit Windrad (sog. Éolienne Bollée)
  • Schloss Les Coutures aus dem 19. Jahrhundert, Monument historique
  • Schloss Nazé
  • Herrenhaus La Forgetterie

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Vivy

Herrenhaus La Forgetterie

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de Maine-et-Loire. Flohic Editions, Band 1, Paris 2001, ISBN 2-84234-117-1, S. 71–74.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Vivy – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien