Vladas Douksas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vladas Douksas
Vladas Douksas (Independiente) - El Gráfico 2121.jpg
Personalia
Name Vladas Douksas Klimite
Geburtstag 14. März 1933
Sterbedatum 22. November 2007
Position Mittelfeld, Angriff
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1950–1953 Centro Atlético Fénix
1954–1959 Rampla Juniors
1960–1961 CA Independiente 33 (5)
1961–1965 Nacional Montevideo
1967 CA Colón 11 (1)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1959–1966 Uruguay 33 (3)
Stationen als Trainer
Jahre Station
Centro Atlético Fénix
Huracán Buceo
Uruguay Montevideo FC
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Vladas Douksas, vollständiger Name Vladas Douksas Klimite[1], (* 14. März 1933[2]; † 22. November 2007[1]) war ein uruguayischer Fußballspieler und -trainer.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spielerlaufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„Vlayo“ Douksas, ein Sohn litauischer Einwanderer, kam auf den Positionen eines "9ers" bzw. "10ers" zum Einsatz. Er spielte ab seinem 17. Lebensjahr von 1950 bis 1953 beim seinerzeitigen Zweitligisten (Divisional B) Centro Atlético Fénix. Anschließend gehört er bis 1959 der Mannschaft der Rampla Juniors an. 1960 stand er in Reihen von CA Independiente und gewann mit den Argentiniern die Landesmeisterschaft[3]. Bis einschließlich 1961 absolvierte er dort 33 Ligapartien und schoss fünf Tore.[4] Sodann schloss er sich von 1961 bis 1965[2] Nacional Montevideo an.[3] Mit den Bolsos erreichte er die Finalspiele um die Copa Campeones de América 1964 unterlag aber gegen seinen vormaligen Klub Independiente. Zudem entschieden die uruguayischen Hauptstädter 1963 die uruguayische Meisterschaft zu ihren Gunsten. 1967 bestritt er elf Begegnungen (ein Tor) für Colón de Santa Fe.[4]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Douksas debütierte am 8. März 1959 in der uruguayischen A-Nationalmannschaft. Insgesamt absolvierte er 33 Länderspiele, bei denen ihm drei persönliche Torerfolge gelangen. Sein letzter Länderspieleinsatz in der „Celeste“ datiert vom 19. Juni 1966.[5] Er gehörte Báez dem Aufgebot bei der Südamerikameisterschaft im Dezember 1959 an, das den Kontinentalmeistertitel gewann.

Trainertätigkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der aktiven Karriere schlug Douksas eine Trainerlaufbahn ein. Er war als Trainer bei Fénix, Huracán Buceo und dem Uruguay Montevideo FC tätig, konnte jedoch keine größeren Erfolge vorweisen.[3]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Südamerikameister: 1959
  • Argentinischer Meister: 1960
  • Uruguayischer Meister: 1963

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Avisos Funebres (spanisch) auf lr21.com.uy vom 23. November 2007, abgerufen am 18. Mai 2017
  2. a b Profil auf bdfa.com.ar, abgerufen am 18. Mai 2017
  3. a b c Falleció Vladas Douksas (spanisch) auf lr21.com.uy vom 23. November 2007, abgerufen am 18. Mai 2017
  4. a b Profil auf national-football-teams.com, abgerufen am 18. Mai 2017
  5. Statistische Daten zu den Länderspieleinsätzen in der uruguayischen Nationalmannschaft auf rsssf.com (Stand: 15. November 2016), abgerufen am 18. Mai 2017